Feuerwehr rettet Fuchs aus Gartenzaun

0

Bildquelle: Centre d'Incendie et de Secours Monnerech Reckeng/Mess

ROEDGEN / LUXEMBURG. Zu einem ungewöhnlichen Einsatz in Roedgen wurde der Bereitschaftdienst der Feuerwehr von Monnerech-Reckeng-Mess heute Morgen gegen 8 Uhr in Luxemburg gerufen. Ein Fuchs hatte sich kopfüber in einem Gartenzaun verfangen.

Der Fuchs konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aus seiner misslichen Lage befreien.

Durch die zahllosen Versuche sich los zu reißen, hatte sich der Draht tief in den hinteren Lauf eingeschnitten.

Mittels eines Bolzenschneiders konnte der Draht durchtrennt und aus dem Hinterlauf entfernt werden.

In einer Transportbox wurde das verletzte und geschwächte Tier in die Auffangstation für Wildtiere nach Düdelingen gebracht. Der Bereitschaftdienst der Feuerwehr (Centre d’Incendie et de Secours Monnerech Reckeng/Mess) war mit 8 Mann vor Ort.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.