Nach Brand in Wohnhaus – War es Mord ?

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikimedia Commons

BURBACH. Nach dem Brand in einem Wohnhaus in der Luisenthaler Straße 200 in Saarbrücken-Burbach am gestrigen Donnerstag, 22. Dezember, gegen 06 Uhr, bei dem nach den Löscharbeiten eine männliche Leiche entdeckt wurde, hat das Landespolizeipräsidium eine MoKo (Mordkommission) eingerichtet. Die Brandursache ist weiterhin unklar.

Die gestern Nachmittag, 22. Dezember, in der Rechtsmedizin in Homburg durchgeführte Obduktion bestätigte die Identität des Toten. Es handelt sich um einen 64-Jährigen, der in der vom Brand betroffenen Dachgeschosswohnung lebte.

Die Obduktion ergab, dass der Mann an Verletzungen verstorben ist, die ihm vermutlich durch einen oder mehrere Unbekannte zugefügt wurden. Weitere Details können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt werden.

Die 11-köpfige MoKo „Luise“ sucht jetzt Zeugen, die in der Zeit vor dem Brandausbruch gegen sechs Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Hinweise werden erbeten an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681 / 962 – 2133.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.