Wort des Jahres für Rheinland-Pfalz gewählt – „Hahngate“ gewinnt

0

KOBLENZ. Eine Jury aus Sprachwissenschaftlern und Medienvertretern haben heute erstmals ihre Entscheidung für die Wörter des Jahres in Rheinland-Pfalz bekanntgegeben: Sie wählten „Hahngate“, „Schlammschlacht“ und „Mittelrheinbrücke“ zu den wichtigsten Rheinland-pfälzischen Wörtern des Jahres 2016.

Ziel der ersten derartigen Aktion war es, „Wörter für Ereignisse zu küren, die das Jahr in Rheinland-Pfalz in seiner Gesamtheit geprägt haben“, wie die Initiatoren am Donnerstag in Koblenz mitteilten. Die Jury bestand aus Sprachwissenschaftlern und Medienvertretern.

1. Hahngate steht für den Hunsrück-Flughafen Hahn und den Anglizismus -gate als Bezeichnung für Skandale. Der Verkauf des Airports an eine dubiose Firma in China scheiterte spektakulär. Das derzeitige neue Bieterverfahren ist weiterhin ein Hauptthema der Landespolitik.

2. Schlammschlacht charakterisiert im wörtlichen wie übertragenen Sinne das von Unwettern geplagte Musikfestival „Rock am Ring“ in Mendig. Nach Blitzschlägen mit 71 Verletzten fand es auf behördliche Anweisung gegen den Willen des Veranstalters ein vorzeitiges Ende.

3. Mittelrheinbrücke: Kommt sie oder nicht? Seit Jahrzehnten wird über dieses Projekt nahe der Loreley diskutiert, denn zwischen Mainz und Koblenz gibt es keine feste Rheinquerung. Im Landtagswahlkampf und gegenwärtig hat die Debatte neuen Auftrieb bekommen.

Auch Ende 2017 soll es wieder eine Wahl der rheinland-pfälzischen Wörter des Jahres geben – als Ergänzung zu dem von der Gesellschaft der deutschen Sprache regelmäßig gekürten Wort des Jahres.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.