Trierer Weihnachtsmarkt – Zugangswege werden kontrolliert

3

TRIER. Die Trierer Polizei reagiert mit mehr Präsenz und verstärkten Kontrollen auf den mutmaßlichen Anschlag in Berlin.

Wie der SWR berichtet, habe ein Sprecher der Polizei mitgeteilt, dass auch auf den Zugangswegen von der Fußgängerzone, stichprobenartige Personenkontrollen erfolgen werden. Allerdings werde nicht jeder Besucher kontrolliert.

3 KOMMENTARE

  1. Tja, so schnell wird man zum Gefangenen im eigenen Land… 🙂

    Übrigens bei der unfreiwilligen Generalprobe kürzlich, also dem Schusswechsel in der Innenstadt, hat es über eine Stunde gedauert, bis die Polizei die Örtlichkeit abgeriegelt hatte. In der Zeit hätte ein versierter Amateurattentäter die Einwohnerzahl Triers locker unter die 100000-Marke drücken können, mit unabsehbaren Folgen für die von der Dreyer zugesagten Fördergelder, weil Trier dann keine Grossstadt mehr ist.
    Da sind die stichprobenartigen Personenkontrollen wie oben angekündigt sehr beruhigend.

  2. wird hier ehrlich geglaubt dass die “ geistesgestörten “ es wieder mit nem LKW tun ?
    Naivität pur , genauso wie das unkontrollierte hereinlassen alle Syrer die keine sind ….

  3. Mit diesem Kontroll-Aktionismus nach Anschlägen wird Sicherheit vorgetäuscht um die verängstigte Bevölkerung zu beruhigen. Vermutlich waren die vergangenen beiden Tage die sichersten des ganzen Jahres. Strategisch handelnde Terroristen sind ja auch nicht blöd! Die warten ab, bis sich alle wieder beruhigt haben. Insgesamt sagt mir mein Gefühl: Es wird nicht besser – es wird noch schlimmer werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.