Zerfer Kleiderkreisel – Hosen, Jacken und Schuhe für Bolivien

0
Ein neues Schild für den Kleiderpunkt: Matthias Pohlmann (links) bedankte sich für das Engagement

Bildquelle: Bistum Trier

ZERF. Hosen, Jacken, Schuhe. Rund fünf Tonnen Kleidung haben die Zerfer in den letzten beiden Jahren für Jugend-Projekte in Bolivien gespendet.

Als Ergänzung zur Boliviensammlung, der jährlichen Straßensammlung der Katholischen Jugend im Bistum Trier, können beim Kleiderpunkt der Eine-Welt-Gruppe, Kirchplatz 1, das ganze Jahr über guterhaltene Kleidungsstücke abgegeben werden. Zum zweiten Geburtstag der Einrichtung Mitte Dezember gab es auch ein neues Schild.

Matthias Pohlmann vom Bolivienreferat des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Trier übergab es im Rahmen eines Gottesdienstes. „Gebrauchte Kleider werden Bildung“ steht darauf, das Motto der Sammlung. “ Die Zerfer leisteten einen wichtigen Beitrag zur Partnerschaft, erklärte Pohlmann.

Im ganzen Bistum Trier gibt es 35 „Bolivien-Kleiderpunkte“ – etwa auch in Nittel (Privatleute), Föhren (Weltladen, Hauptstr. 15) und Trier (Fachstelle Jugend, Sichelstraße 36; BDKJ-Bolivienreferat, Weberbach 70).

„Wir bedanken uns im Jubiläumsjahr für das vielfältige und tatkräftige Engagement“, sagte Pohlmann. Seit 50 Jahren ermöglichen die Erlöse aus der Aktion die Schulbildung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Bolivien – insgesamt 23.000 konnten so bislang gefördert werden. Weitere Informationen unter: www.bolivienkleidersammlung.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.