Förderbescheid da – „Wir stärken den Zusammenhalt in Trier“

Förderbescheid da – „Wir stärken den Zusammenhalt in Trier“

Bildquelle: Peter Pulkowski / Staatskanzlei

TRIER. Die rheinland-pfälzische Landesregierung fördert gemeinsam mit der Bundesregierung im Rahmen des Programmes „Soziale Stadt“ städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen in Trier-Nord.

Besonders profitieren soll das Exzellenzhaus, ein freies, selbstverwaltetes Jugendzentrum. „Ich freue mich, dass wir mit der Sanierung des Exzellenzhauses nicht nur einen Beitrag für die Verbesserung der Jugendarbeit leisten, die Maßnahme stärkt auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Mit einem Förderbescheid wurden für das Soziale Stadt Gebiet Trier-Nord 3.408.000 Euro bewilligt. Das Fördergebiet umfasst eine Fläche von rund 85 ha. Durch die Aufstockung der Mittel ist nun auch die Sanierung des Exzellenzhauses ermöglicht worden.

„Mit dem Förderprogramm Soziale Stadt tragen wir dazu bei, auch die sozialen Verhältnisse in Trier-Nord und die Lebensqualität für die Menschen vor Ort zu verbessern“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Fördermaßnahmen würden dazu beitragen, die Lebensverhältnisse in Trier anzugleichen und soziale Brennpunkte zu entschärfen. „Die Fördermaßnahmen werden Trier nicht nur zu einer schöneren, sondern auch zu einer gerechteren und sozialeren Stadt machen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.