Update: Schwerer Verkehrsunfall A60 – Erste Erkenntnisse

1

Bildquelle: Polizei Presseportal

FEUERSCHEID. Nach dem Verkehrsunfall auf der BAB 60 zwischen den Anschlussstellen Bitburg und Waxweiler gibt es inzwischen erste Erkenntnisse zum Unfallhergang.

Demnach hielt ein Klein-LKW der Autobahnmeisterei im Rahmen der Streckenkontrolle mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen der Autobahn als ein Kleintransporter aus bisher unbekannter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf das Fahrzeug der Autobahnmeisterei auffuhr.

Dabei wurden die beiden Insassen im Fahrzeug der Autobahnmeisterei und der Fahrer des Kleintransporters verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich nicht um lebensbedrohliche Verletzungen.

Derzeit ist die Autobahn immer noch gesperrt. Sobald die Bergung des ersten Fahrzeuges abgeschlossen ist, erfolgt die Freigabe eines Fahrstreifens an der Unfallstelle vorbei. Dies dürfte ab 17.00 Uhr der Fall sein.

Der zweite Fahrstreifen bleibt bis zur Bergung des zweiten Fahrzeuges weiterhin gesperrt.

1 KOMMENTAR

  1. mal wieder am Händi gespielt und dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ?, das ist doch mittlerweile der Klassiker auf der A 60 gabs ja schon einige ähnliche Unfälle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.