Krawalle in Wohnsiedlung – Polizei stundenlang im Einsatz

0

KOBLENZ. Nach Notrufen von Anwohnern der Großsiedlung Neuendorf ist die Polizei in Koblenz über mehrere Stunden im Einsatz gewesen.

Anlass der Anrufe am Dienstagabend waren brennende Mülltonnen und gezündete Feuerwerkskörper, wie die Polizei mitteilte. Während des Löschens der Mülltonnen seien weitere pyrotechnische Gegenstände gezündet worden.

Nachdem sich die Lage vorübergehend beruhigt hatte, meldeten sich gegen 22:00 Uhr wieder besorgte Bürger aus dem Wohngebiet und teilten der Polizei mit, dass Jugendliche durch die Straßen ziehen und Böller zünden würden.

Mit einem Großaufgebot kontrollierten und durchsuchten daraufhin die Polizei mehr als 20 Jugendliche. Dabei kamen auch Polizeihunde zum Einsatz.

Ein Jugendlicher verweigerte die Angaben zu seiner Identität und wurde auf die Wache mitgenommen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde ein anderer Randalierer in Gewahrsam genommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.