Geplatzter Wasserschlauch: Drei Wohnungen in Trier-Süd nicht mehr bewohnbar

0

Bildquelle: Feuerwehr Trier

TRIER. Nachdem ein Wasserschlauch einer Geschirrspülmaschine in einer Wohnung in der Saarstraße 127 in Trier heute Morgen geplatzt war, sind nun drei Wohnungen nicht mehr bewohnbar.

Wie die Feuerwehr Trier mitteilte, trat durch einen defekten Schlauch etwa 800 Liter Wasser aus, das sich auch auf andere Wohnungen durch die Wände verteilte. Die Feuerwehr konnte den Wasserlauf schließlich stoppen.

Ein Statiker muss nun prüfen, ob und wann die drei Wohnungen wieder genutzt werden können.

Im Einsatz waren ein Einsatzleitwagen, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Kleinalarmfahrzeug der Berufsfeuerwehr Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.