Bei Igel: Fahrzeug schleudert in Linienbus – Zwei Verletzte

0
Symbolbild

Bildquelle: Arno Bachert/pixelio

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom gestrigen Nachmittag auf der B 49 Höhe Igel.

Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 56-jähriger PKW-Fahrer aus Trier mit seinem Fahrzeug aus Richtung Luxemburg kommend in Fahrtrichtung Trier. Kurz hinter der Ortslage Igel geriet er, gegen 17.35 Uhr, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Linienbus. Anschließend schleuderte der Wagen nach links und prallte gegen einen anderen PKW, welcher hinter dem Linienbus fuhr.

Beide Fahrzeuge schleuderten anschließend in den Straßengraben und blieben dort stark beschädigt liegen. Der 46-jährige Fahrer des zweiten Wagens wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Beide Fahrer wurden nach Erstbehandlung an der Unfallstelle ins Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Linienbusses und dessen Fahrgäste blieben unverletzt, am Bus entstand hoher Sachschaden.

Alle drei Fahrzeug waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die B 49 für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr Trier, der Freiwilligen Feuerwehren aus Igel und Zewen, sowie der Polizeiinspektion Trier.

Hinweise werden erbeten, an die zuständige Polizeiinspektion Trier (0651- 9779 3200).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.