DONECK Dolphins reisen nach München

0

TRIER. . Am kommenden Samstag treffen die DONECK Dolphins Trier in der Halle an der Säbener Straße auf den USC München. Die Münchner gelten als Playoff-Kandidat und gehen als Favorit in das Spiel.

Die Münchner mussten in der letzten Woche eine knappe Niederlage gegen die BG Baskets Hamburg einstecken und brennen jetzt darauf, den Kampf um die Playoff-Plätze wiederaufzunehmen.
„Die Müncher haben eine richtig gute Starting 5. Mit den Leistungsträgern Magenheim, Sutic, Robins und Capasso haben sie 4 starke Schützen, die alle hochprozentig treffen können. Mit Boardman haben sie sich auf der Lowpointer-Position verstärkt. Wir müssen versuchen, die ersten vier unter Kontrolle zu halten. Dann kann es ein offenes Spiel werden“, so Spielertrainer Dirk Passiwan war der Abreise nach München.

Für die Dolphins wäre ein Sieg in der bayrischen Hauptstadt ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt. „Wenn wir in München gewinnen, würden wir uns ein bisschen Luft verschaffen. Bonn, Zwickau und Köln werden in dieser Saison sicherlich auch wieder Spiele gewinnen. Da müssen wir schauen, dass wir nicht wieder unten reinrutschen.“
Trotz des Sieges in der letzten Woche gegen den ASV Bonn sieht sich Passiwan mit seinem Team in der Außenseiterrolle. „Wiesbaden, Hamburg und eben die Münchner sind für mich dieses Jahr heiße Kandidaten auf das Erreichen der Playoffs.“
Die Dolphins werden die Reise nach München dieses Mal mit sieben Spielern antreten. Frank Dösken, Martin Koltes und Tracey Ferguson werden das Spiel aus privaten Gründen von Trier aus verfolgen.
Kader: Dirk Passiwan, Diana Dadzite, Edgaras Ciaplinskas, Ryan Wright, Jack Davey, Valeska Finger, Mariska Beijer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.