Landesweite Schweigeminute als Zeichen der Solidarität

26

Bildquelle: Peter Pulkowski / Staatskanzlei

RLP. „Ich freue mich sehr über die große Resonanz anlässlich der heutigen landesweiten Schweigeminute als Zeichen der Solidarität mit den Opfern von Krieg und Verfolgung in Syrien. Mit der Aktion und dem gemeinsamen Signal des Mitgefühls und der Solidarität wollen wir dem Gefühl der Hilflosigkeit begegnen, das viele von uns angesichts der schrecklichen Bilder von Krieg und Zerstörung in Syrien haben“, unterstrich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

„Auch wenn wir den Konflikt in und aus Rheinland-Pfalz heraus nicht lösen können, wollen wir mit unserer Aktion diejenigen stärken, die zur Lösung des langjährigen Konflikts durch politische Initiativen beitragen“, so die Ministerpräsidentin.

Erfreut zeigte sich die Ministerpräsidentin über die breite Zusammensetzung des Solidaritäts-Bündnisses, das sich aus Kirchen, Religionsgemeinschaften, Verbänden, Politik und zivilgesellschaftlichen Organisationen gebildet hat. Mitglieder des Bündnisses haben die Initiative der Ministerpräsidentin zum Anlass für eigene Aktionen genommen. Dazu gehörten unter anderem ein Friedensgebet im Trierer Dom, Friedensgebete und Friedensgottesdienste in zahlreichen Kirchengemeinden im ganzen Land oder auch Schweigeminuten in der Landesverwaltung oder in einigen Kommunalverwaltungen.

Die Schweigeminute sei auch als Zeichen der Solidarität gegenüber allen in Deutschland lebenden Flüchtlingen zu verstehen, die sich Sorgen um ihre Angehörigen vor Ort machten. „Ich bedauere es sehr, dass die syrischen Flüchtlinge in unserem Land derzeit vorwiegend lediglich einen subsidiären, also eingeschränkten Schutzstatus erhalten, was der derzeitigen Praxis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge entspricht. Ich erwarte daher mit Spannung ein Urteil des rheinland-pfälzischen Oberverwaltungsgerichts zu diesem Thema“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

26 KOMMENTARE

  1. Ich hab nicht mitgeschwiegen und diese Person die leider an der Spitze von RLP steht täte gut dran sich erstmal um ihr eigenes Volk zu kümmern. Von den Flüchtlingen die mir um die Uhrzeit in der Stadt begegnet sind hat übrigens auch keiner geschwiegen.

  2. Aus der Schweigeminute wird bald ein regelmäßiger Schweige-Freitag und dann ein Fastenmonat. Subsidiär und Familiennachzug, gell Frau Merkel, es ging uns so gut wie lange nicht mehr.
    Das BVG in Leipzig soll wenigstens diesem Teilbereich des Alptraums ein Ende setzen.

  3. Wo bleiben die Schweigeminuten für alle begrapschten, sexuell belästigten und vergewaltigten Frauen und
    Kinder, Taten die von der Presse totgeschwiegen werden, weil sie von unseren neuen Facharbeitern begangen wurden?
    Von ermordeten Bürgern ganz zu schweigen.
    Ja ich weiß, diese Verbrechen werden auch von Deutschen begangen, diese werden in der Presse allerdings
    nicht „weggelassen“ und man berichtet offen darüber.
    Am 12.10.2105 wurde ins Krankenhaus Bitburg eine Flüchtlingsfrau eingeliefert, im 6. Monat schwanger,
    sie wurde von ihrem Mann geschlagen, sodass sie ihr Baby verlor. Gilt Frau Dreyers Schweigeminute auch für solche Fälle ?

    • Hey, ich hab den TITPffW (Trier-Internet-Tummelplatz-für-frustrierte-Wutbürger) gefunden! Sauwer! 😉 Na dann mal schnell weg hier, nicht das diese Stimmung noch ansteckend ist!

  4. Anstelle von Schweigeminute wäre es besser zukünftig dieses Thema tot zuschweigen,anstatt ständig
    auf zuheizen. Die Länder sollen endlich aufhören mit der Waffenlieferung,für 8 Tage,dann lege ich
    auch eine Schweigeminute ein,geben Sie das weiter verehrte Madame Dreyer.

  5. Da die Dreyer ja vom Volk gewählt ist, erstaunlicherweise, aber in Rheinland Pfalz ists vielen wichtiger, dass der Viez sprudelt als welche Regierung man hat, kann man sich eigt nicht beschweren. Jedes Volk kriegt das Regierungsoberhaupt das es verdient. In dem Fall die Dreyer, der es wichtiger ist, ihre Kumpane in sicheren Jobs bei der GEZ unterzubringen und arme Flüchtlinge zu bejammern, die auch mal nach Hause in Urlaub fahren, weil im deutschen Verwaltungsapparat so manches untergeht, als sich für die Ausweitung der Mindestlöhne und anständige Renten stark zu machen. Gegen andersdenkende wird die kunterbunte Eingreiftruppe von Ehemann Jenssen aktiv. Und auf den Fotos guckt sie meistens nach oben, denkt sie etwa sie ist von der Vorsehung ausersehen?

  6. Aus aktuellem Anlass ruft Frau Dreyer hoffentlich auch zu einer Schweigeminute für die in Freiburg i.Br. ermordete Studentin auf, ich meine jetzt, wo der Täter gefasst ist… Oder vielleicht sammelt die bunte Truppe von Herrn Jensen Spenden für den Täter, der war ja sicher traumatisiert oder…

    • Oh Peter… das war ein Afghane… da unterscheidet man … zwischen Syren und Afghanen..

      die einen kamen traumatisiert hier hin und die anderen kamen hier hin weil sie traumatisiert sind..

      Soviel Verständnis muss man doch haben, oder sind sie ein Rassist 😉

    • Ja und dann die ganzen Schweigeminuten für die deutschen Väter, Onkel usw. die ohne Traumatisierung Ihre Töchter und Nichten missbrauchen, und das oft jahrelang, die darf man nicht vergessen, gelle!

      • Dann nehmen wir diese Länder auch noch mit rein:
        Albanien, Andorra,Belgien,Bosnien und Herzegowina,Bulgarien, Dänemark,Estland,Finnland,
        Frankreich ,Griechenland , Irland,Island ,Italien ,Kasachstan,Kosovo,Kroatien , Lettland,Liechtenstein,Litauen,Luxemburg,Malta,Mazedonien,Moldawien,Monaco,Montenegro, Niederlande ,Norwegen,Österreich,Polen,Portugal,Rumänien,Russland,San Marino,Schweden,Schweiz,
        Serbien,Slowakei,Slowenien,Spanien,Tschechien,Türkei,Ukraine,Ungarn,Vatikanstadt,Vereinigtes Königreich,Weißrussland…
        so befinden wir uns alle in einem Schweigegelübde und wir müssen und nicht mit geistigen Dünnpfiff des „Peterchens Mondfahrt wird langsam langweilig“ abgeben =D

        • Wow, da haben Sie sich aber Arbeit gemacht! Hätten Sie besser mal geschwiegen! Vatikanstadt, was ist das für ein Land? Das heißt Vatikan, wenn schon! 😉 Und nach dem Komma kommt ein Leerzeichen, also wenn schon so deutsch, dann bitte auch richtige deutsche Rechtschreibung, gelle!

          • Liebe Ene mene Muh, so schreibt die Kuh,
            um es mit den Worten des Kabarettisten Dieter Nuhr auszudrücken – “ Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr…. halten“
            Ich zitiere: “ Der Staat Vatikanstadt (amtliche Langform in Deutschland und der Schweiz) oder Staat der Vatikanstadt (amtliche Langform in Österreich), kurz auch Vatikan, Vatikanstadt oder Vatikanstaat genannt, ist der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt und der letzte Staat mit der Amtssprache Latein. Der Stadtstaat ist eine Enklave in Italien innerhalb des Stadtgebiets von Rom, hat eine Fläche von 0,44 Quadratkilometern und ist mit rund 840 Einwohnern auch der Staat mit den wenigsten Einwohnern.“
            Aber schön das sie sich an den Kommazeichen „aufgeilen“…..

  7. Ja Mist, da wär ich fast in die rechte Ecke gerutscht. Und das in Trier, der Wahlheimat unserer fürsorglichen Landesmutter, die sich vorrangig um die sorgt die nicht ihre Landeskinder sind, während letztere auch nach 40 harten Berufsjahren nicht notwendigerweise genug Rente zum Leben haben.

    • Ja es ist schwieriger sich gegen die Lobby der „oberen Zehntausend“ zu wehren als gegen die Flüchtlinge! Ihr seid so erbärmlich! Seit dem Kindergarten hat sich für euch nichts verändert, immer auf die Schwachen und den Mächtigen kriecht Ihr in den Allerwertesten! Die, die das Geld abzweigen, die Manager und Bosse, da lauft Ihr jasagend und bewundert hinterher! Wahrscheinlich habt Ihr Brownies hier euch alle jahrzehntelang in der Gewerkschaft und in der Politik für bessere Löhne und Renten engagiert!? Ihr kümmert euch in der Freizeit um ältere Rentner, organisiert Ausflüge usw. Nur maulen, ja das könnt Ihr und sitzt in euren warmen konsumverseuchten Behausungen, fahrt alle ein dickes Auto und geht schwer für Weihnachten shoppen, es ist so erbärmlich! Die deutschen Jammerlappen!

      • Einer, dem der Frust aus allen Poren quillt, heult sich aus über die „Jammerlappen“ und erkennt die Ironie nicht. Du musst Deutscher sein 😉

        • Kurze Verständnisfrage Was hat das benutzen des Stilmittels Ironie mit dem Inhalt der Aussage zu tun? Sie, warum Sie mich dutzen weiß ich nicht, keine gute deutsche Erziehung ehrlich, müssen kein guten Deutschunterricht genossen haben!? 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.