Weihnachten in Neapel – Barockes Adventskonzert im Kurfürstlichen Palais Trier

0

Bildquelle: Girolamo Macina, Elda Papa, Betrand Pichène

TRIER. Mit einer Klangreise ins weihnachtliche Neapel locken der SWR und Villa Musica am Freitag, 9. Dezember, 20 Uhr ins Kurfürstliche Palais Trier. Das italienische Barockensemble „Abchordis“ spielt auf alten Instrumenten Sinfonien, Konzerte und Sonaten neapolitanischer Meister des 18. Jahrhunderts.

Stimmungsvoller könnte ein Adventskonzert kaum beginnen als mit den schmeichelnden Klängen von Nicola Porpora. In seiner „Sinfonia da camera“ brillieren die beiden Geigerinnen Katia Viel und Gemma Longoni. Der junge Genueser Cellist Nicola Paoli beweist, wie schön die galanten Melodien in den Cellokonzerten von Leonardo Leo und Nicola Fiorenza klingen. Auch Georg Friedrich Händel und Arcangelo Corelli reisten nach Neapel, um den Zauber der Stadt am Vesuv zu genießen. Händels Triosonate g-Moll und Corellis Ciaccona klingen wie Weihnachtsmusik für eine neapolitanische Krippe.

Vom Cembalo aus leitet der Römer Andrea Buccarella das junge Barockensemble, das jüngst mit seiner Debüt-CD bei Sony für Aufsehen sorgte. Als erstes Ensemble überhaupt haben sie Musik des vergessenen Komponisten Aniello Santangelo vorgestellt. „Die Frische und die Lebhaftigkeit seiner Streichersinfonie repräsentieren sehr gut den Geist Neapels in jener Zeit.“ So sagt das junge Ensemble selbst über seine Entdeckung.

JETZT TICKETS SICHERN

Tickets kosten 16 € für Erwachsene, 8 € für Studenten und Schwerbehinderte sowie 6 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Tickets gibt es HIER bequem im Internet zu bestellen.

Vorverkauf im Musikhaus Reisser (0651 / 978450), im Musikhaus Kessler (0651 / 73102) sowie bei Villa Musica in Mainz (06131 / 9251800).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.