„Burgenerator“ – Billionen Varianten für den persönlichen Lieblingsburger

0

Bildquelle: Studierendenwerk Trier

TRIER. Das Studiwerk Trier revolutioniert ab Montag, 28. November, die Burger-Welt. In Zukunft werden individuelle Einzelstücke in Handarbeit zum Wunschzeitpunkt an der neuen Burger-Theke in der Mensa Tarforst produziert.

Auf www.burgenerator.de können die Kunden aus mehreren Billionen Varianten einen einzigartigen Lieblingsburger via Handy, Laptop oder PC bequem und einfach online konfigurieren. Über Paydirekt, PayPal oder Sofortüberweisung wird dann der persönliche Lieblingsburger auch online bezahlt.

Nach sehr intensiver Vorarbeit geht der „Burgenerator“ als neue Schnittstelle zwischen Mensavielfalt, Geschmacksindividualität und intuitiver Usability in den Echtbetrieb. Das für eine Campus-Gastronomie in Deutschland bisher einmalige Innovationsprojekt ermöglicht allen Freunden von frischen Burgern tatsächlich zwischen zwei sogenannten „Buns“ (Burgerbrötchen) mehr als 15 Billionen Kombinationen. Die unnötige Warterei in einer Schlange entfällt, da zum vereinbarten Wunschzeitpunkt an der neuen Burgenerator-Theke in der Mensa Tarforst (1. Untergeschoss) der Lieblingsburger fisch zubereitet zur Abholung bereit steht.

„Es macht Freude zu sehen, wie aus meiner Idee die Wünsche unsere Gäste nach Vielfalt, Individualität und Usability in einem einzigen, innovativen Mensa-Angebot zu vereinen, dank der Hilfe vieler kluger Köpfe und fleißiger Hände Wirklichkeit geworden ist“, freut sich Andreas Wagner Geschäftsführer im Studiwerk Trier über die Premiere und ergänzt mit einem Augenzwinkern:„ Ich möchte eingestehen, dass die zig Billionen Burger doch deutlich jenseits meiner ersten Zielvorgabe von einigen Millionen Varianten gelandet ist – aber in diesem Fall ist die drastische Zielverfehlung durchaus leicht zu verschmerzen.“

Bundesweite Beachtung findet das Projekt „Burgenerator“ schon zum Start beim Deutschen Studierendenwerk (DSW). Professor Dr. Jörg Magull, Vorsitzender des Ausschusses Hochschulgastronomie im DSW gratuliert dem Studiwerk Trier für die gelungene digitale Transformation: „Träume ich oder bestell ich schon? Aus über 50 Zutaten den Wunsch-Burger zusammenstellen lassen, online bezahlen und zur Wunschuhrzeit abholen.

Vom veganen Belag bis zum Rindfleisch-Patty alles dabei, was der Burger-Fan benötigt. Die Trierer-Mannschaft im Studierendenwerk hat die Bedürfnisse der jungen Leute genau analysiert und Hamburger geht immer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.