„DenkMal Nutzung!“ – Trierer Studenten gewinnen Wettbewerb

0

TRIER. Der deutschlandweite studentische Architekturwettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „DenkMal Nutzung!“. Gesucht wurden überzeugende Konzepte für vier historisch wertvolle Baudenkmale in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Am 13. Oktober tagte die Jury aus namhaften Experten der Denkmalpflege, Lehre, Architektur und Fachpresse und wählte die zehn besten Arbeiten mit den drei Preisträgern aus. Aus den eingereichten Entwürfen wählte die Jury die Arbeiten von Christoph Hayn (Gutsanlage Marienthal) und Anna Luise Schuchardt (Alte Baumwolle Flöha) von der Bauhaus-Universität Weimar sowie Sophia Wenzler und Angela Meyer (Barchfelder Schlösser) von der Hochschule Trier als gleichrangige drei Preisträger aus.

Die Arbeit der Trierer bezog sich auf die Barchfelder Schlösser im Wartburgkreis (Thüringen). Diese stellen eine bauliche Einheit aus zwei separat begründeten Schlossbauten dar. Das Schloss der Familie von Stein erlitt im 20. Jahrhundert erhebliche Substanzverluste, so dass lediglich noch die Umfassungsmauern einschließlich des mittigen Portals und der Turm erhalten sind. Das landgräfliche Schloss Wilhelmsburg schließt sich an das Stein‘sche Schloss an. Erhalten wurde der Westflügel mit Nord- und Südtrakt, doch wechselnde Nutzungen in den vergangenen Jahren haben bauliche Veränderungen und Ausstattungsverluste nach sich gezogen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.