Sattelzug mit Container stürzt um – 150.000 Euro Schaden

0

THALFANG. Am Freitag, 25. November 2016, 07.08 Uhr, befuhr der 44-jährige Fahrer eines mit einem Container beladenen Sattelzugs die L 150 zwischen dem Sprudelwerk Thalfang und der Anschlussstelle B 327.

In dem dortigen Baustellenbereich geriet der Sattelzug aufgrund einer den örtlichen Verkehrsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit auf der leicht verengten Fahrbahn mit der rechten Bereifung auf das Bankett.

Nachdem der Fahrzeugführer den Sattelzug aus selbigem wieder herausmanövriert hatte, geriet er im Anschluss leicht ins Schleudern, fuhr nach links auf die abgefräste und demnach abgesenkte, für den Verkehr in Richtung Trier noch nicht freigegebene Richtungsfahrbahn.

Aufgrund der dadurch entstehenden Schräglage des Sattelzugs kippte dieser nach links um und kam teils im Straßengraben und teils auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Fahrzeugführer konnte sich selbstständig aus dem Führerhaus des Sattelzugs befreien und wurde nach ärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Hermeskeil verbracht, wo er letztlich stationär aufgenommen wurde.

Die L 150 war aufgrund der Bergung des Sattelzugs in diesem Bereich bis 12.33 Uhr voll gesperrt.

Der entstandene Sachschaden wird auf 150.000 € geschätzt

An der Unfallstelle waren die Polizeiinspektion Morbach, DRK, die Straßenmeisterei Thalfang, die Freiwillige Feuerwehr Thalfang und die Freiwillige Feuerwehr Morbach eingesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.