Winterbeleuchtung, Weihnachtsbaum & Co.: So leuchtet Trier ein!

0
v.l.: Michael Wöffler (Verkehrstechnik Wöffler), Johann Meyer (SWT Marketing), Jennifer Schaefer (CIT), Benno Skubsch (CIT), Thomas Speckter (Vertriebsleiter SWT)

TRIER. Rund 20.000 Leuchtkörper, davon fast 90 Prozent mit LED-Technologie und – je nach Straßenzug – bis zu 80 Prozent Energieersparnis: Dies sind die innovativen Eckdaten der diesjährigen Trierer Winterbeleuchtung. Zeitgleich mit der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes erstrahlt die familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt im festlich-romantischen Lichterglanz – und dies bis ins kommende Jahr.

Realisiert und finanziert wird das Lichtspektakel „Trier leuchtet ein!“ durch die City-Initiative Trier e.V. und deren Mitgliedbetrieben sowie zahlreichen weiteren Innenstadtakteuren, den Stadtwerken Trier und der Verkehrstechnik Wöffler.

Der Energie- und Absicherungsexperte Michael Wöffler und sein Team begannen bereits im Juni mit den Vorbereitungen für die Anbringung der aufwendigen Lichtinstallationen. Rund 20 Mitarbeiter mit vier Steigern waren seit Anfang November damit beschäftigt, die Beleuchtung termingerecht anzubringen. Wöffler tüftelt das ganze Jahr über an einer ansprechenden Präsentation zwischen Tradition und Moderne, immer das Gesamtbild der City im Auge. Die Beleuchtung, so Michael Wöffler, soll nicht nur die Sinne ansprechen, sondern auch als Orientierungshilfe dienen.

Die Mühe lohnt sich in vielerlei Hinsicht, so die Leiterin der CIT-Geschäftsstelle, Jennifer Schaefer. Jahr für Jahr dürfen sich die Gäste und Besucher über eine festlich beleuchtete Innenstadt freuen, neue „Glanzpunkte“ entdecken, und die weihnachtlich-winterliche Atmosphäre in vollen Zügen genießen.

Auch die Stadtwerke Trier sind sehr zufrieden, dass die Umrüstung auf die energieeffiziente LED-Technik nach vier Jahren fast vollständig abgeschlossen ist. „Wir freuen uns schon darauf, in den nächsten Jahren unsere erfolgreiche Kooperation fortzusetzen und gemeinsam mit unseren Partnern weitere leuchtende Highlights in den Straßen und auf den Plätzen Triers zu realisieren“, so Thomas Speckter, Vertriebsleiter der Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH.

Übrigens: Wer sich fragt, wem die Trierer die neue prächtige Dekoration des Weihnachtsbaumes vor der Porta Nigra zu verdanken haben, dem sei gesagt, dass auch dies von Michael Wöffler in die Hand genommen und gesponsert wurde. Für Wöffler ist dies aber schon Vergangenheit. Er tüftelt bereits jetzt an den Neuerungen für das nächste Jahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.