Wilde Verfolgungsjagd auf der A 13 – Zwei Schwerverletzte

0

Bildquelle: Polizei Lux

BASCHARAGE. Wie die Polizei Luxemburg vermeldet, wurde am frühen Dienstagabend, 22. November, im luxemburgischen Bascharach ein Einbruch gemeldet. Als der Hausbewohner die Täter jedoch überraschte, ergriffen diese die Flucht.

Nur wenig später fiel einer Polizeistreife in Linger ein verdächtiger Wagen auf, welcher in Richtung Belgien fuhr. Die Beamten entschieden sich, das Fahrzeug zu stoppen und zu kontrollieren. Das Fahrzeug setzte jedoch zur Flucht an und raste in Richtung Kreisverkehr Linger zur N13.

Mit Blaulicht und Sirene nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Das Fluchtfahrzeug raste weiter auf der A13 mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Esch/Alzette. Auf Höhe einer Ausfahrt, fuhr der Fluchtwagen dann auf ein Stauende auf und rammte einen Wagen. Das Tatfahrzeug fuhr jedoch weiter und konnte schlussendlich nach 200 Meter in der Ausfahrt Ehlerange gestoppt werden.

Im Fluchtfahrzeug befanden sich insgesamt vier Personen, wobei einer der Täter zu Fuß flüchten konnte.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme der drei Personen an, nach der vierten Person wird derzeit gefahndet.

Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, darunter vier Polizisten. Der Fahrer und Beifahrer des Wagens am Stauende trugen schwerere Verletzungen davon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.