Mit 120 Sachen durch die Baustelle – Polizei stoppt Temposünder

0

Bildquelle: Presseportal

KAISERSLAUTERN. Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Kaiserslautern hat am Dienstagmittag den Verkehr auf der A6 überwacht. Das mit einer Video-Messanlage ausgestattete Fahrzeug wurde unmittelbar vor Beginn einer Baustelle bei Kaiserslautern mit hoher Geschwindigkeit von einem Pkw überholt.

Der Fahrer fuhr mit unvermindertem Tempo in dem auf 60 km/h beschränkten Baustellenbereich weiter in Richtung Saarbrücken. Nach der Geschwindigkeitsmessung staunten auch die Polizeibeamten nicht schlecht – diese ergab einen Wert von 122 km/h. Der Raser war damit doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs.

Der 25 jährige Mann wurde gestoppt und mit seinem Fehlverhalten konfrontiert. Auf ihn kommt ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Ein 35 jähriger Skoda-Fahrer aus Frankreich wurde kurze Zeit später in der gleichen Baustelle mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h gemessen. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 185 Euro konnte er seine Fahrt fortsetzen. Insgesamt 6 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet und drei Pkw-Fahrer müssen mit Fahrverboten rechnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.