Nach Unfall auf der Luxemburger A1 – Fahrer erliegt seinen Verletzungen

0

Bildquelle: polizei lux

FLAXWEILER. Wie Police Grand Ducale mitteilte, ist der Mann, der am vergangene Dienstag auf der Luxemburger A1 Richtung Trier A1 gegen einen Laster krachte, gestern seinen Verletzungen erlegen.

Bei dem Unfall, der sich am vergangen Dienstagabend gegen 21.25 Uhr ereignete (lokalo.de berichtete), war die A1 zwischen Luxemburg-Stadt und Trier fast 3 Stunden gesperrt. Der Grund: ein schwerer Unfall, der sich um 21.25 Uhr auf Höhe der Ausfahrt Flaxweiler in Fahrtrichtung Trier ereignet hatte. Dabei war der Fahrer eines BMW in das Heck eines langsam fahrenden Lkw geprallt. Der Fahrer musste seinem Auto herausgeschnitten werden, er wurde lebensgefährlich verletzt.

Wie die Police Grand-Ducale jetzt berichtet, ist der Unfallfahrer am gestrigen Sonntag an seinen Verletzungen gestorben. Der Unglücksfahrer ist damit das 26. Todesopfer auf den luxemburgischen Straßen im Jahr 2016.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.