Scheinbar gleich zwei Morde in Luxemburg auf einmal aufgeklärt

0

STRASSEM / LUX. Eine unglaubliche Überraschung bei gleich zwei Mordfällen konnte die Luxemburgische Kriminalpolizei erleben: Nach einem Zeugenaufruf wegen des Mordes an einer 27-jährigen jungen Frau am „Fräiheetsbam“ bei Strassem in Luxemburg, schlug die Polizei Mitte der Woche in Strassem zu und verhaftete einen Tatverdächtigen. Dieser brachte sich jetzt beim Verhör überraschenderweise selbst mit noch einem anderen Mord der vergangen Tage in Luxemburg in Verbindung.

Vor einer Woche fand ein Förster in einem Waldstück bei Leudelingen einen männliche Leiche (lokalo.de berichtete). Die Obduktion ergab, dass der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen war. Jedoch wurde auch festgestellt, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort war. Auch fehlten bisher alle Hinweise zur Identität des Opfers. Die Spuren führten aber ins Bahnhofsviertel von Luxemburg-Stadt.

Am Montag dieser Woche wurde dann gegen 5 Uhr die Leiche einer jungen Frau am „Fräiheetsbam“, einem Waldparkplatz zwischen Strassen und Bridel, gefunden. Die junge Frau arbeitete als Prostituierte im Bahnhofsviertel der Hauptstadt. Bereits wenige Stunden nach dem Leichenfund veröffentlichte die Polizei einen ersten Zeugenaufruf. Am Dienstag folgte dann ein weiterer „heisser Hinweis“ zum Mordfall: Beim Mord an der jungen Frau im Auto ging scheinbar ein Autofenster zu Bruch. Von dieser auffälligen Beschädigung am Täterfahrzeug erhoffte sich die Polizei weitere Hinweise.

Nach diesem Aufruf konnten jetzt Spezialkräfte tatsächlich am Mittwochabend einen Tatverdächtigen in einem Wohnviertel in der Nähe des Erlebnisbades in Strassem festnehmen.

Nach vorliegenden Informationen hat der Festgenommene nicht nur die Tat am „„Fräiheetsbam“, sondern auch den Mord an dem Mann in Leudelingen gestanden. Die Kriminalpolizei hat seitdem mit Hochdruck daran gearbeitet, belastbare Beweise zu finden, um diese Aussagen entweder zu bestätigen oder zu entkräften. Am Donnerstagmorgen wurde er einem Untersuchungsrichter vorgeführt, der eine Inhaftierung anordnete.

Die Aussagen des Tatverdächtigen führte die Polizei jetzt auch auf die Spur eines Mittäters, der gestern am Freitagvormittag festgenommen werden konnte. Auch gegen ihn wurde heute Morgen Anklage wegen Mordes erhoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.