Polizei sucht Känguru

0

KAISERSLAUTERN / OTTERBACH-OTTERBERG. Die Polizei fahndet seit Mittwoch nach einem Känguru aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg bei Kaiserslautern.

Das Tier hat sich am frühen Mittwochabend unerlaubt von seiner Herde entfernt. Zuletzt wurde es von einem Spaziergänger im Bereich Wiesental/Stockwiesen gesehen.

Zeugen beschreiben das Beuteltier wie folgt: Etwa 40 bis 50 Zentimeter groß, ein halbes Jahr alt, graues Fell, braue Augen.

Erfahrungsgemäß können die Tiere extrem weite Distanzen zurücklegen. Bitte versuchen Sie nicht das Tier einzufangen! Verständigen Sie die Polizei!

Je nach Geschwindigkeitsbedürfnis kennen viele Känguruarten zwei Arten der Fortbewegung: Bei höherem Tempo springen sie nur mit den Hinterbeinen, der Schwanz bleibt in der Luft und dient der Balance. Auf diese Weise können sie kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 50 km/h erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.