Flucht gescheitert – Graffiti-Sprayer wird umzingelt

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

KAISERSLAUTERN. Die Polizei hat heute Morgen, am 16. November 2016, im Stadtgebiet von Kaiserslautern die Wohnung eines mutmaßlichen Graffiti-Sprayers durchsucht. Der Durchsuchung ging ein filmreifer Fluchtversuch des 18-Jährigen voraus.

Gegen den Mann war wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt worden. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wurde am Mittwochmorgen die Wohnung des 18-Jährigen durchsucht.

Dabei versuchte sich der Tatverdächtige zunächst über einen Balkon und ein angrenzendes Dach aus dem Staub zu machen.

Als er erkannte, dass Polizisten sein Haus umstellt hatten, gab er sein Vorhaben auf.

Bei der Durchsuchung fanden die Ermittler erhebliches Beweismaterial und stellten es sicher. Die Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.