UPDATE : Todes-Drama auf der A1

0
Symbolbild

Bildquelle: Arno Bachert/pixelio

SCHWEICH. Am Morgen berichtete lokalo.de über den schweren Verkehrsunfall auf der A1, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. In einer Ergänzungsmeldung berichtet die Polizei über den aktuellen Stand der Ermittlungen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte der Sattelzug unmittelbar vor dem Verkehrsunfall einen Defekt und wurde vom Fahrer auf den Standstreifen gelenkt. Nach dem Halt konnte er die Fahrt wenig später fortsetzen und scherte nach kurzer Anlaufstrecke und mit geringer Geschwindigkeit auf die rechte Durchgangsfahrbahn ein.

Hier kam es dann zum folgenschweren Zusammenprall mit dem nachfolgenden Pkw. Genauere Angaben zu den technischen Zuständen der Fahrzeuge und sonstigen Unfallursachen sind erst nach Vorlage des Unfallgutachtens zu erwarten.

Bei dem Verkehrsunfall entstand an Auflieger und Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 €.

Durch die Vollsperrung der A 1, die infolge der Bergungs- und anschließender Reinigungsarbeiten bis etwa 8.45 Uhr aufrecht erhalten werden musste, kam es zu kilometerlangen Rückstaus auf der A 1 vor der Anschlussstelle Schweich in Richtung Koblenz sowie auf der ausgewiesenen Umleitungsstrecke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.