Arbeiter auf einer Baustelle in Luxemburg-Stadt getötet

0

Bildquelle: Feuerwehr Luxemburg

LUXEMBURG-STADT. Auf einer Großbaustelle im Süden der Hauptstadt, dem sogenannten „Ban de Gasperich“, hat sich heute morgen gegen 12.45 Uhr ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Ein Arbeiter wurde getötet, ein weiterer schwer verletzt.

Eine Betonplatte hatte sich aus großer Höhe von dem Rohbau eines Einkaufzentrums gelöst und stürzte nach unten. Der Arbeiter wurde von der herabstürzenden Betonplatte erdrückt. Ein weiterer Arbeiter musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Bergungsarbeiten der Feuerwehr dauerten gegen 14 Uhr noch an. Eventuell gibt es unter der großen Betonplatte noch weitere Verschüttete.

Im Einsatz ist auch eine Hundestaffel des Roten Kreuzes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.