Trierer Domkapellmeister erhält Professur in Wien

0

Bildquelle: Dommusik

TRIER/WIEN. Mit dem 1. Oktober 2016 wurde Thomas Kiefer zum Professor für Chorleitung an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien berufen. Er tritt dort die Nachfolge von Erwin Ortner an. Der Trierer Dommusik bleibt er als Domkapellmeister mit reduziertem Beschäftigungsumfang erhalten.

Thomas Kiefer ist in Wien kein Unbekannter. Noch während seines Aufbaustudiums in der Chorleitungsklasse von Anders Eby an der Königlichen Musikhochschule Stockholm gewann er 2004 beim 3. Internationalen Wettbewerb für junge Chordirigenten in Wien innerhalb eines 24köpfigen Teilnehmerfeldes den 1. Preis und den Sonderpreis des Wiener Singvereins.

Nicht erst seit den beiden prägenden Jahren in Schweden legte Kiefer einen Schwerpunkt auf Chor- und Ensembleleitung. Bereits als Schüler konnte er im Rahmen seiner kirchen­musikalischen Arbeit in der saarländischen Heimat­gemeinde Perl wichtige Erfah­rungen sammeln, die von der Gründung eines (bis heute bestehenden) Kinderchors bis zur Aufführung von großen Oratorien reichten. Sein Kirchenmusikstudium in Saarbrücken (Chorleitung: Andreas Göpfert, Orchesterleitung: Max Pommer) ergänzte er durch zahlreiche Meisterkurse und Hospitationen, u.a. bei Stefan Parkman (Uppsala) und John Scott (damals St. Paul’s Cathedral London).

Thomas Kiefer kam unmittelbar nach Studienende 2005 als Domkantor an den Trierer Dom und ist dort seit 2013 als Domkapellmeister gesamtverantwortlich für Chor- und Orchestermusik. Mit vier eigen­stän­digen Ensembles – dem traditionsreichen Domchor, dem seit 2002 bestehenden Mädchenchor, den 2010 neu gegründeten Domsingknaben und dem 2014 hinzu gekommenen Kathedraljugendchor – zählt die Dommusik Trier heute zu den vielseitigsten Kathedralmusiken Deutschlands. Mit allen Chören verfolgt Kiefer neben den liturgischen Diensten eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, findet dabei in den Barockorchestern Concerto Köln und L’arpa festante sowie der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz geschätzte musikalische Partner. Seine bisherige Lehrtätigkeit umfasste Dozententätigkeiten an der Musikhochschule Saarbrücken, für Europa Cantat und zahlreiche Chorverbände.

(Dommusik)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.