Höchste Ehren für Bitburger Kommunalpolitiker Manfred Böttel

0
Manfred Böttel und Bürgermeister Joachim Kandels (4. und 3 v.r.) zusammen mit den beiden weiteren Geehrten aus dem Eifelkreis und ihre Begleiter. 2.v.r.: Innenminister Roger Lewentz

Bildquelle: Sascha Ditscher

BITBURG. Zusammen mit zwei weiteren verdienten Kommunalpolitikern aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm zeichnete Innenminister Roger Lewentz kürzlich den langjährigen Bitburger Stadtrat Manfred Böttel mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette aus. Es ist die höchste Auszeichnung, die das Land Rheinland-Pfalz an Kommunalpolitiker vergibt.

Seit 1984 ist Manfred Böttel aus Bitburg-Masholder kommunalpolitisch tätig. Als Ratsmitglied (seit 1994 als Fraktionsvorsitzender der FBL-Fraktion), Mitglied im Ortsbeirat Bitburg-Masholder und Mitglied in vielen städtischen Ausschüssen hat er sich immer zielstrebig für die Belange der Stadt Bitburg, seines Heimatortes Masholder und der heimischen Bevölkerung eingesetzt.
Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren Mitglied der Verbandsversammlung Zweckverband Flugplatz, des Aufsichtsrats der Betriebs- u. Verwaltungsgesellschaft (BVB) sowie im Organisationskomitee „Europäisches Folklore-Festival“.

Aufgrund seines großartigen kommunalpolitischen Engagements hatte Bürgermeister Joachim Kandels ihn nun zur Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Plakette vorgeschlagen.

Es ist die höchste Auszeichnung, die das Land Rheinland-Pfalz an verdiente Kommunalpolitiker vergeben kann. Sie geht zurück auf Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein (1757 – 1831), einen preußischen Beamten, großen Staatsmann und Reformer, der als Begründer der Selbstverwaltung von Gemeinden, Städten und Landkreisen gilt.

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette wird einmal im Jahr durch den Innenminister an besonders verdiente Kommunalpolitiker vergeben. Aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm ehrte Minister Roger Lewentz bei der diesjährigen Feierstunde in Ransbach-Baumbach neben Manfred Böttel noch Johannes Billen aus Kaschenbach sowie Winfried Richards aus Pronsfeld. Begleitet wurden die drei von den Bürgermeistern Joachim Kandels und Moritz Petry (VG Südeifel), dem Beigeordneten Peter Feinen (VG Prüm) sowie dem Kreisbeigeordneten Rudolf Rinnen.

Insgesamt wurden 51 Persönlichkeiten aus den früheren Regierungsbezirken Koblenz und Trier ausgezeichnet. „Damit ehren wir besondere Leistungen von Frauen und Männern, die sie durch ihren langjährigen, zeitaufwändigen und engagierten Einsatz in einem kommunalpolitischen Ehrenamt erbracht haben“, so Lewentz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.