Der blanke Horror – Skorpion aus Obstpackung sticht Kundin

1

LUXEMBURG. Zu einem alarmierenden Zwischenfall kam es gestern in Luxemburg-Stadt. Eine Frau wurde von einem Skorpion gestochen, als sie eine Obstpackung öffnete. Wie die Lebensmittelbehörde mitteilte, hatte sich der Skorpion in einer Packung asiatischer „Longans“ versteckt.

Eine unglaublich gruselige Entdeckung musste gestern eine Frau aus Luxemburg-Stadt machen, als sie eine Packung mit thailändischen Longong-Früchten öffnete. Ein asiatischer Skorpion hatte sich unter den Früchten versteckt und stach die Frau. Die Behörde für Lebensmittelsicherheit (Division de la sécurité alimentaire) schlug sofort Alarm und warnte vor dem Verzehr dieser Früchte. Es sei nicht ausgeschlossen, dass sich sich auch in anderen Packungen Skorpione versteckten, so die Behörde.

Das Produkt wurde vom Laden Asia Market in Luxemburg-Stadt vertrieben. Nur eine kleine Menge der Früchte wurden schon verkauft. Die Behörde rät den Käufern, das Produkt zurück in den Laden oder zur Lebensmittelsicherheit zu bringen. Bei den Früchten handelt es sich um Longong-Früchte von Thai Fresh Garden International.

1 KOMMENTAR

  1. Die Giftigkeit von Skorpionen lässt sich am Opisthosoma (Hinterleib) erkennen. Plump gesagt, je dicker der Skorpion seinen Schwanz hat, um so giftiger ist er.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.