40 Ziele im Winterflugplan des Flughafens Frankfurt-Hahn

0

Bildquelle: Hahn Airport

HAHN. Wer dem trüben Wetter in Deutschland entfliehen möchte, der kann einen Blick auf den Winterflugplan am Flughafen Frankfurt-Hahn werfen. Viele Ziele im sonnigen Süden sind im Angebot, sei es als Strandurlaub oder Städtereise. Aber auch wer Schnee bevorzugt, kommt auf seine Kosten – denn Wintersportgebiete sind ab Hahn ebenfalls gut und günstig zu erreichen.

Los geht es mit dem Winterprogramm mit der Zeitumstellung an diesem Wochenende. 41 Ziele sind im Angebot, damit bleibt die Auswahl genauso groß wie im vergangenen Winter.

„Wir freuen uns, dass wir wieder einige Neuerungen dabei haben“, sagt Flughafen-Pressesprecherin Hanna Koch. Vorfreude gebe es bei den Passagieren vor allem auf das Flugziel Lanzarote, das den Sommer über nicht angeflogen worden war. Jetzt nimmt die Fluggesellschaft Ryanair die beliebte kanarische Insel wieder ins Programm auf. Ganz neu dabei ist außerdem die marokkanische Hafenstadt Tanger. Die „weiße Stadt“ an der Straße von Gibraltar lockt mit einem malerischen Flair und tollen Stränden – zudem hat sie natürlich auch in den Wintermonaten milde Temperaturen von um die 20 Grad zu bieten.

So ist die südspanische Stadt Jerez, die bereits im Sommerflugplan angeflogen wurde, nun auch als Winterziel buchbar. Gleiches gilt für die Algarve, wo Ryanair die portugiesische Stadt Faro nun auch in den kalten Monaten des Jahres ansteuert. Freuen können sich die Fluggäste darüber hinaus über zusätzliche Flüge zu ihrer Lieblingsinsel Mallorca, die im Winter dreimal pro Woche angeflogen wird.

Hahn-Sprecherin Hanna Koch ist zuversichtlich, dass das gute Winterprogramm dazu beitragen wird, die gute Entwicklung bei den Passagierzahlen fortzuführen. „Von Januar bis September sind über zwei Millionen Passagiere über den Hahn geflogen“, berichtet Koch. Dazu trage nicht nur die Fluggesellschaft Ryanair bei, sondern auch die Airline Wizz Air, die am Standort kontinuierlich wächst und die Auslastung ihrer Flieger stark gesteigert hat. im Winterflugplan wird Wizz Air acht Ziele im Osten und Südosten Europas anbieten, etwa in Polen, Rumänien und Ungarn.

Neben klassischen Linienflügen zu Wintersportgebieten wie Bergamo wird es auch in diesem Jahr wieder Charterflüge des Reiseanbieters FlyCar ab Frankfurt-Hahn geben. Von Dezember bis März können Urlauber wieder nach Schwedisch-Lappland reisen. Wintersportfans haben dort die Qual der Wahl, denn sie können dort nicht nur Skifahren, sondern auch Angebote wie Husky-Touren, Schneemobil-Safaris, Schneeschuhwanderungen oder Eisangeln buchen. Abgerundet wird das Programm mit der Möglichkeit, in einem „Iglootel“ zu übernachten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.