Trierer Weingüter unterstützen mit „Gönnerwein“ Projekte der Trier-Gesellschaft

0
Abbildung: Sebastian Oberbillig (Deutschherrenhof), Fritz von Nell (Weingut von Nell), und Alexander Jelen (Bischöfliche Weingüter) sowie Künstlerin Elisabeth Kretzschmar, Dr. Elisabeth Dühr (Direktorin des Stadtmuseums und stellvertretende Vorsitzende der Trier-Gesellschaft) und Karlheinz Scheurer (Vorsitzender der Trier-Gesellschaft) im Stadtmuseum Simeonstift. (v.l.n.r.)

TRIER. Mittlerweile ist es bereits Tradition: Mit Weinspenden unterstützen Trierer Weingüter die Trier-Gesellschaft in ihrer Aufgabe, denkmalgeschützte Objekte zu restaurieren.

Das Etikett des neuen „Gönnerweins“ wurde von der Künstlerin Elisabeth Kretzschmar gestaltet.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf wird die Restaurierung der alten Kapelle auf dem Trierer Hauptfriedhof unterstützt.

Der „Gönnerwein“ ist zum Flaschenpreis von € 10,- erhältlich am Counter der Tourist-Information am Porta-Nigra-Vorplatz, in der Dom-Information in der Liebfrauenstraße und in der Geschäftsstelle Scheurer-Gehlen der Provinzial-Versicherung am Viehmarktplatz 14 in Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.