Nach Sturz ins Wasserbecken: 27-jährige Fahrerin erliegt ihren Verletzungen

Nach Sturz ins Wasserbecken: 27-jährige Fahrerin erliegt ihren Verletzungen

ESCH/ALZETTE. Nachdem am Kreisverkehr Raemerich in Esch/Alzette heute Morgen eine Fahrerin von der Fahrbahn abgekommen und in das Wasserbecken von ARCELORMittal gestürzt war (lokalo.de berichtete), ist die 27-Jährige Fahrerin mittlerweile ihren Verletzungen erlegen.

Der Grund, warum die Fahrerin von der Straße abkam, ist bisher noch nicht bekannt.

Die Frau durchbrach mit dem Fahrzeug ein Absperrungsgitter und fiel mit dem Pkw in das Kühlbecken, welches sich entlang der Straße befindet. Der Versuch eines Passanten, der unvermittelt ins Becken sprang, die Frau aus ihrem Fahrzeug zu befreien, scheiterte.

Die Fahrerin konnte dann nach Eintreffen der Rettungskräften mit Hilfe von mehreren Einsatzkräften aus dem Fahrzeug geborgen werden, allerdings waren ihre Verletzungen zu schwer.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.