Immer, wenn der Chef kocht: Nur allererste Sahne

0
Großes Theater in der Vitalklinik – herbeigeführt von den diesjährigen Schauspielern (v.l.n.r.): Melitta Wasniewski, Nicole Bohlen, Oliver Kirchen, Maria Löw, Julia Löw (Souffleuse), Dennis Labarbe, Christoph Reh, Matthias Haas, Jürgen Haubrich (Souffleur) und Gertrud Haas (Theaterleiterin).

TRIER. Der Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang e.V. lief bei der großen Premiere des Stücks „Hier kocht der Chef“ zur komödiantischer Topform auf.

Er läuft, und läuft, und läuft: Helmut Hau (Matthias Haas) und Peter Speckweg (Christoph Reh) immer hinterher. Was für den Trainer fast noch anstrengender ist als für sein Opfer, Miteigentümer und Gast einer Vitalklinik mit Heilwasser und einem knackigen Männer-Body als Zielvorgabe für männliche und Traumprojektoren für weibliche Abspeck-Kandidaten.

Um Pfunde geht es also in Dave Freemans Komödie „Hier kocht der Chef“, die der Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang e.V. am 15. Oktober in der Henry-Zingen-Halle des Ehranger Bürgerhauses seinem treuen (Stamm-) Publikum erstmals präsentierte. Das zeigte sich nach einer dreistündigen Dauer-Reizung der Lachmuskulatur so begeistert wie erschöpft.

Das junge Ehepaar Julia (Nicole Bohlen) und Peter Speckweg betreibt gemeinsam mit Julias Mutter Olivia Recktenwald (Melitta Wasniewski) eine Vitalklinik zum Abnehmen. Da taucht immer wieder als verlässlicher Gaglieferant der zur Diät gezwungene Gast Helmut auf der Suche nach Keksen auf, halb wahnsinnig vor Hunger, verschwindet in Schränken, droht mit Prügeln. Plötzlich erscheint Julias tot geglaubter Ehemann Siggi Schleicher (Oliver Kirchen).

Was tun? Denn Julia und Peter hatten eigentlich mit der Lebensversicherung des Verunglückten ihre Vitalklinik aufgebaut. Und nun ist auch noch Inge Breitbach (Maria Löw), deren Mann bei der Versicherungsgesellschaft arbeitet, als Gast da und Polizei-Kommissar Harry Block (Dennis Labarbe) versucht mit allen Mitteln den mit Verpflegung voll bepackten entwendeten Weidenkorb seiner Band „Swingende Gummiknüppel“ wieder zu finden. Eine bunte Mischung aus Verwechslungen, Situationskomik und Missverständnissen beginnt, bei dem Siggi Schleicher mal als mit französischem Akzent nuschelnder Doktor, mal als vermeintlicher Exhibitionist und mal als röchelnder Oberkellner für Turbulenzen sorgt.
Dass ein Kamel im Pool zu ertrinken droht und aus dem Gesundheitsbrunnen merkwürdig schmeckendes Heilwasser rinnt, passt dabei nur ins Konzept.

An den Samstagen, 22. sowie 29. Oktober um 19 Uhr, am Sonntag, 23. Oktober um 17Uhr, mit Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr, sowie am Montag, 31. Oktober um 20 Uhr gehen weitere Vorstellungen über die Bühne in der Henry-Zingen-Halle des Bürgerhauses Ehrang. Restkarten sind noch bei der Tankstelle Roth, Servaisstraße 1 in Ehrang erhältlich.

Weiterführende Informationen zur Theatersaison 2016 gibt es auf www.blau-weiss-ehrang.de/theater und www.facebook.com/blauweissehrang.

Über den Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang e.V.

Der Theater- und Karnevalsverein „Blau Weiß“ 09 Ehrang e.V. wurde 1909 ins Leben gerufen und konnte im Jahr 2009 sein 100-jähriges Bestehen feiern. Als eine der größten Karnevalsvereine in Trier zählt der Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang e.V. über 560 Mitglieder. Durch die alljährlich gelungenen Kostümsitzungen sowie Theatervorstellungen sind alle Veranstaltungen spätestens kurz vor Beginn komplett ausverkauft. Der Theater- und Karnevalsverein „Blau Weiß“ 09 Ehrang e.V. ist jederzeit unter www.blau-weiss-ehrang.de sowie in den sozialen Netzwerken wie facebook, twitter, Google+, YouTube und Flickr online erreichbar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.