Neubau der Sporthalle Tawern abgeschlossen

Neubau der Sporthalle Tawern abgeschlossen

Schlüsselübergabe: Architekt Rüdiger Sattler (2. v.l.) übereignet symbolisch den Schlüssel für das von ihm entworfene Objekt seinen Besitzern Bürgermeister Karl-Heinz Frieden (Mitte) und dem 1. Beigeordnetem Joachim Weber (2.v.r.) für die VG Konz, Ortsvorsteher Thomas Müller (ganz rechts) für den Stadteil Tawern und Annette Bühring (ganz links) für die Grundschule Tawern.


Bildquelle: VG Konz

TAWERN. Nach 13-monatiger Bauzeit wurde am 30. September die neue Sporthalle in Tawern im Rahmen einer Einweihungsfeier mit etwa 50 geladenen Gästen, darunter die Landtagsabgeordneten Bernd Henter und Lothar Rommelfanger sowie weitere Gremienmitglieder des Verbandsgemeinde- und des Ortsbeirates, ihrer Bestimmung übergeben.

Alle waren sich einig: Hier wurde jeder Euro gut angelegt. Das Projekt wurde im Budgetrahmen von 1.5 Mio. € abgeschlossen und lag damit fast im Kostenrahmen der ursprünglich diskutierten Sanierung des 35-Jahre alten Funktionsbaus.

„Wenn wir die Gaben der Erde nutzen, dann sollen wir das bewusst und mit Weitsicht tun. Diese Weitsicht haben wir bei dieser Sporthalle bewiesen.“, so Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden in seinem Grußwort an die Gäste und an die Kinder des Schulchors der Grundschule Tawern. Die Halle entspricht den neuesten Energieeinsparverordnungen. Sie ist mit einer Solaranlage ausgestattet, die über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe für die Beheizung und auch für die Warmwasserbereitung sorgt. Die Dusch- und Umkleideräume verfügen über eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und der flächenelastische Bodenbelag ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.

Bürgermeister Dr. Frieden sprach von einer „zügigen Durchführung dieses Projektes“ und dankte allen an Planung und Vollendung Beteiligten, vor allem dem hauptamtlichen Beigeordneten Joachim Weber und Ortsbürgermeister Thomas Müller, für deren Engagement.

Mit der Sanierung des gemeindeeigenen Kunstrasenplatzes und der nahezu zeitgleichen Fertigstellung der neuen Turnhalle ist eine Freizeit- und Sportanlage fertiggestellt, die sich in der Verbandsgemeinde Konz und darüber hinaus sehen lassen kann. Die Anlagen werden auch bereits intensiv genutzt wird: von den Vereinen und von den Bürgerinnen und Bürgern. Der Sportplatz, die Turnhalle und das Bürgerhaus sind täglich voll belegt. Man sieht – die Investitionen sind gut angelegt für die Bürgerinnen und Bürger.

Ortsbürgermeister Müller ist jedoch noch nicht ganz fertig und muss noch einige „Kleinigkeiten“ organisieren – z. B. benötigt die neue Sporthalle nun dringend eine Hausnummer. Denn ohne Hausnummer gibt es auch keinen Anschluss ans deutsche Telefon- und Internetnetz.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.