Zu schnell bei Regen – In Leitplanke geschleudert

0
Symbolbild. Seitliche Nahaufnahme eines Polizeiautos mit dem Schriftzug
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

TÜRKISMÜHLE. Nichtangepasste Geschwindigkeit bei Starkregen war vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr auf der A 62 bei Türkismühle.

Demnach war ein 24-jähriger Trierer mit seinem Pkw auf der A 62 in Richtung Kaiserslautern unterwegs, als er wahrscheinlich wegen Aquaplanings zwischen den Abfahrten Türkismühle und Birkenfeld ins Schleudern geriet.

Der Pkw des Mannes kollidierte dabei mit den rechten Schutzplanken. Bei dem Unfall wurde der Mann nicht verletzt. Die Unfallstelle liegt auf einem Brückenbauwerk, weshalb hier spezielle Schutzplanken montiert sind, die dem Unfallgeschehen standhielten. Die massiven Schutzplanken und auch der Pkw des Mannes wurden bei dem Verkehrsunfall stark beschädigt. Gegen den Mann leiteten die unfallaufnehmenden Beamten ein Bußgeldverfahren ein wegen des Verdachts der nichtangepassten Geschwindigkeit bei schlechten Wetterverhältnissen. Diese Ordnungswidrigkeit ist mit einem entsprechend hohen Betrag bußgeldbewehrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.