Weniger Firmenpleiten in der Region

0

Bildquelle: pixabay

TRIER. Erfreuliche Zahlen heute vom Statistischen Bundesamt in Bad Ems: Die Zahl der Firmenpleiten und auch der Privatinsolvenzen in der Region ist im ersten Halbjahr 2016 deutlich zurückgegangen.

So lag in der Region Trier die Quote der Unternehmensinsolvenzen im ersten Halbjahr etwa 18 % unterhalb des Vorjahreszeitraums. In der Region Vulkaneifel gab es sogar keine einzige Firmenpleite.

Damit liege die Region Trier im Trend mit der Entwicklung in gesamt Rheinland-Pfalz, wo es auch deutlich weniger Insolvenzen gegeben habe. Die gute Konjunkturlage in Rheinland-Pfalz sei für diese positive Entwicklung verantwortlich, so ein Sprecher des Bundesamtes.

Auch die Zahl der Privatinsolvenzen sei in der Region Trier im ersten Halbjahr stark rückläufig. Bei den Personen, die diese Privatinsolvenz aber noch eröffnen müssten, sei aber auch die Höhe der Verschuldung um gut 20 % gefallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.