Perlen aus dem Redaktionsalltag – Heute: Post von Safet Babic

15

Bildquelle: Archivfoto/Max Simmons

TRIER. In unserer neuen Kategorie: „Perlen aus dem Redaktionsalltag“, stellen wir euch die ein oder andere Pressemeldung vor, die es „eigentlich“ nicht zur Veröffentlichung schaffen.

Heute: Post von Safet Babic

Kippt der AB-Mittelrhein-Prozess? – Polizist bestätigt linke Gewalt und entlastet Angeklagte

Nach 290 (!) Verhandlungstagen dämmert es auch der Systempresse. Denn wenn ein Polizist die Anklage widerlegt, kann es nach rechtsstaatlichen Grundsätzen eigentlich keine Verurteilung mehr geben. In Deutschland geht die politische Gewalt erfahrungsgemäß von links aus.
Wie nun ein Polizist aussagte, ging die Gewalt auch in Dresden zuerst von Linksradikalen aus – und nicht von den Nationalisten!
Nationale Aktivisten die sich wehren, werden aber in Rheinland-Pfalz von willfährigen Staatsanwälten angeklagt und von politischen Richtern verurteilt.
Damit soll der nationale Widerstand in der größten US-Kaserne Europas zerschlagen werden.
Der NPD LV Rheinland-Pfalz hat sich von Anfang an mit den standhaften Kameraden solidarisiert und den Prozess, der bis ins nächste Jahr terminiert ist, als fadenscheinigen Kriminalisierungsversuch verurteilt.
Wir dürfen gespannt sein, wann und wie diese Justiz-Farce enden wird.Schon jetzt ist dieser Schauprozess ein Millionengrab für die Steuerzahler.

Verantwortlich: Safet Babic,Landespressesprecher“

15 KOMMENTARE

  1. Hauptsache Herr Babic setzt sich in das Internet Cafe am Bahnhof,das von Ausländischen Mitbürgern geführt wird. Wie oft will dieser Mensch sich denn noch Lächerlich machen ? Ich habe ihn übrigens selber dort fotografiert.

  2. Und da wundern sie einige warum der durch gleich drei Staatsexamen in Jura gefallen ist.
    1.Eingebürgerter Migrantenkind ( Doppelte Staatsbürgerschaft)
    2. Jahrelang mit Bafög studiert ( ergebnis s.o.)
    3. Als Gewalttäter vorbestraft ( 2. Verfahren läuft noch/ Ausgang aber eigentlich klar)
    4. Lebt von ALG2
    5. Adipositas
    Nach Maßstäben seiner “ Partei“ müsste er schon längst abgeschoben sein.

  3. HAHAHA – „In Deutschland geht die politische Gewalt erfahrungsgemäß von links aus.“ Laut Ihrer Erfahrung sicherlich! Aber ich bin froh über jeden, der sich dieser menschenfeindlichen Gesinnung, die Sie verbreiten, in den Weg stellt!
    Im Übrigen: Ich möchte einmal die NSU-Morde ins Gedächtnis rufen oder um es einfach zu gestalten, sollten für den Anfang mal die Straftaten der Rechten nicht einfach ausgeblendet werden. 😉
    Ich heiße die – m. E. nach auch völlig unnötige – Gewalt der Linken ebenso wenig gut, wie die der Rechten! Aber von diesen Spinnern (die deutlich in der Unterzahl sind) einmal abgesehen, verbreitet der Rest des „Gutmenschen-Mobs“ keine hirnlosen Parolen und ruft zu unzivilisiertem Verhalten auf!
    Tun Sie uns doch einfach einen Gefallen – anstatt gröhlend durch die Weltgeschichte zu marschieren, drehen Sie doch noch einmal mit Ihrer Gurkentrup.. – Entschuldigung, Ihrem „nationalem Widerstand“ – ein neues Video! Das wäre ein wertvoller Beitrag zur Gesellschaft, denn Lachen ist gesund!

  4. Ich respektiere jeden Menschen, egal welche Nationalität, politische Gesinnung, etc.
    Aber diesen Mann kann man doch nicht ernst nehmen?!

    PS: Freue mich auf mehr aus dieser Kategorie.

  5. Viel Feind, viel Ehr! Im Gegensatz zu der grünen Bundestagsabgeordneten Corinna Rüffer habe ich mein Politikstudium aber erfolgreich absolviert. In der mündlichen Prüfung sogar beim späteren Justizminister Prof. Robbers. Wenn die NPD dämlich ist, was ist dann die Kongo-Koalition in Mainz?
    Geschweige denn der Trierer Stadtvorstand unter Ob Jensen, der mehrfach juristische Niederlagen hinnehmen musste – 9.November, 27.Januar, Ausschluss aus dem Stadtrat ect. Das nächste Video kommt bestimmt. Vielleicht klappt es dann mit den Bewerbungen beim öffentlichen Dienst.Denn während die Stadt Trier viel Geld verpulvert, um Großveranstaltungen in den Sand zu setzen, hat unser kleiner, aber feiner NPD Kreisverband- ohne Budget- viel für das positive Image der Moselmetropole Trier getan.
    Wir sehen uns!
    Safet Babic
    Politologe, M.A.

    • Naja, ich hätte es eher als Gespött bezeichnet, anstatt als „Ehrung“. 😉
      Es mag ja durchaus sein, dass es einen Studiengang gab, der nicht ganz so kläglich gescheitert ist. Aber was ist die Aussage dahinter? Nur, weil man eine Berufsausbildung hat, zeugt das nicht zwangsläufig von einer praktischen Eignung – vor allem nicht in sämtlichen Bereichen.
      Als weiterer Tipp: Als NPD oder Mitglied der Partei würde ich eher vermeiden, Vergleiche schließen zu wollen. Das geht im Regelfall nach hinten los. Nicht, dass uns das nicht amüsieren würde und wir das unterstützen würden.

      Ja, also auf das Bewerbungsvideo wäre ich äußerst gespannt! 😀 Ob das angesichts der bisherigen Verfehlungen allerdings mit dem öffentlichen Dienst klappt… Kommt vermutlich drauf an, in welcher Hinsicht. Einsatzgebiete gibt es wohl reichlich, um unsere Heimat hier in schönem Zustand zu halten.

      Und an dieser Stelle muss ich Ihnen durchaus Recht geben – Sie haben in der Tat die Aufmerksamkeit auf unser schönes Trier gezogen und unter Beweis gestellt, wie viel Humor wir hier unten haben. Aufopferungsvoll, möchte ich behaupten! In der Hinsicht haben wir Ihnen ausnahmsweise wirklich etwas zu verdanken.

    • Wovon träumen Sie nachts? 😉
      Wow, Sie sind Politologe L.M.A.A. 😉

      „Drei drei drei, mein Gehirn ist brei!“ 😉

      „- ohne Budget- “ ja woher auch? 😉
      Gehen Sie doch mal was arbeiten!

      Der bosnisch-stämmige Neonazi, ja ne iss klar! 😉
      Wegen Ihnen sind sogar schon NPDler aus der NPD ausgetreten, das sagt doch schon alles! 😉

      Sie erinnern mich irgendwie an den Typ aus der Comicserie „Family Guy“!

      Wir riechen uns!
      Buffet Sahnig
      Ornithologe L.M.A.A.

  6. Jetzt mal ernsthaft, falls Sie tatsächlich Babic sind.
    Was wollen Sie eigentlich?

    Die sagen wir völkischen Ideen die sie verfechten sind totaler Quatsch und waren noch nie realistisch umzusetzen, weil es ein reinrassiges deutsches Volk nicht gibt, es gibt eine Wertegemeinschaft, die leider nicht funktioniert und von einer frustrierten Tante namens Merkel gegen die Wand gefahren wird.
    Selber arbeiten wollen Sie ja offensichtlich auch nix um die deutsche Volkskasse zu entlasten, würden Sie wenigstens Postkarten malen?
    Und wieso leisten Sie sich nicht einen Internetanschluss zuhause von 1&1 für nicht 30, nicht 20 sondern 19 Eur im Monat anstelle sich in das Internetcafe am Bahnhof zu setzen, das einem Araber gehört, und hocken dann dort wie ein verklemmter Pennäler? Ists die Einsamkeit? Meiner Meinung nach ist ihr Hauptproblem, dass sie keine Freundin haben, vermutlcih nie eine hatten, jetzt suchen sie irgendwas anderes um ihre Frustrationen zu kompensieren. Genauso wie die Merkel wegen ihrer Kinderlosigkeit.

    Sie gehören sich genauso abgeschoben wie eine ganze Reihe anderer Individuen, die hierzulande geduldet wird. Als politische Kraft sind sie nicht ernstzunehmen, wenns so weitergeht wird eines Tages mal einer im Internetcafe fragen: Wer sein weisser Mann dort hinten, und der Typ an der Kasse wird sagen: Weisser Mann wirr im Kopf, Geist weggeflogen.

  7. @Peter : Ihr Posting bringt es auf den Punkt.

    In eingen Punkten hat Babic aber recht. “ Trierer Stadtvorstand unter Ob Jensen, der mehrfach juristische Niederlagen hinnehmen musste „. Ich erinnere mich heute noch mit Schrecken, wie sich Jensen und seine Büttel mangels elementarer Kenntnisse von Babic haben vorführen lassen.

    @Merlin : “ „In Deutschland geht die politische Gewalt erfahrungsgemäß von links aus.“ Laut Ihrer Erfahrung sicherlich! Aber ich bin froh über jeden, der sich dieser menschenfeindlichen Gesinnung, die Sie verbreiten, in den Weg stellt! “

    Die Frage ist leider nur, wie „menschenfeindlich“ definiert wird. Ist es menschenfeindlich, wenn man z.B. der Meinung ist, dass bestehende Gesetze eingehalten werden oder dass abgelehnte oder kriminell gewordene Asylbewerber abgeschoben werden?

    Schon seit langem zeichnen sich vor allem „Antifa“ und Konsorten durch ein extrem gewaltbereites Verhalten aus. Jede Person mit abweichender Meinung wird gnadenlos als rechts diffamiert und attackiert. Das sind die wahren Nachfolger der SA Sturmtruppen.

    Beispiele gefällig:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155643518/Linke-Gewalttaten-werden-notorisch-verharmlost.html

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-07/berlin-krawalle-linksradikale-rigaer-strasse

    Typen wie Babic liefern leider mit ihren dümmlichen Parolen und der Präsentation teilweiser wirrer Vorstellungen der aktuell regierenden Kaste bestes Material zur Volksverdummung und lenken von den wahren Problemen ab.

    • Ich definiere menschenfeindlich aufgrund vorverurteilender und ungerechtfertigter Hetze gegen Menschen, die aus ihrem Land fliehen MUSSTEN, um nicht dort den Tod zu finden. Natürlich müssen Gesetze eingehalten werden. Es müssen generell Regeln eingehalten werden. Und an der Stelle findet sich der erste Fehler. Hätte sich unsere Bundesregierung an ihr Versprechen und die Regel gehalten, die Waffen-Exporte zu reduzieren, hätten wir nicht so lange Öl ins Feuer gegossen, bis die Situation eskaliert. Wir haben diese Massenflucht selbst zu verantworten. Davor die Augen zu verschließen, wäre erst recht unfair. Es ist geht darum, dass Menschen als minderwertig (bzw. als Tiere) bezeichnet und behandelt werden. Das ist durchaus menschenfeindlich und zeugt von sehr eingeschränktem Verstand…
      Wo wir gerade an dem Punkt sind – eben den gilt es ja einzuschalten. Auch als jemand, der eher dem linken politischen Lager zuzuordnen wäre, bin ich durchaus der Meinung, dass Kriminelle aus anderen Ländern als Strafe auch in diese zurückgeschickt werden. Das sind einfache Grundregeln, die jeder zu beachten hat und ich verstehe nicht, warum dann nicht entsprechende Konsequenzen gezogen werden. Es ist nicht so, dass diese Menschen keine Chance gehabt hätten. Aber jeder muss diese Chance auch nutzen können. Und Menschen diese Möglichkeiten zu verwehren, ist ungerecht.
      Dass sich viele aus dem rechten Lager aufgrund eigener geistiger Unzulänglichkeiten bedroht fühlen, mag ja durchaus ein Grund sein. Aber auch hier gilt es, gegenzusteuern und diesen sinnlosen Hass loszuwerden. Natürlich muss man grundsätzlich Präventivmaßnahmen ergreifen, bevor etwas in die Hose geht – in vielerlei Hinsicht (deshalb nicht weiter spezifiziert). Aber ansonsten muss jeder begreifen, dass nicht generell eine Bedrohung von anderen ausgeht. Gegen die, die dagegen verstoßen, muss selbstverständlich entsprechend vorgegangen werden.

      Auch vom linken Rand aus kann ich die Gewalt nur verurteilen. Ob sie links oder rechts orientiert ist, spielt keine Rolle! Ich finde das Verhalten absolut inakzeptabel und bin damit glücklicherweise auch nicht allein. Ich kann mich auch noch gut an eine Demo in Göttingen erinnern, bei der es zu brennenden Blockaden usw. kam. In erster Linie eine riesige Gegen-Demo, die ein voller Erfolg war. Bis auf eben diese Ausnahmen. Jemand kippte dann Wasser über ein in unmittelbarer Nähe stehendes Auto, um Schlimmeres zu vermeiden. Es war nicht seines, aber trotzdem sollte das Eigentum anderer nicht beschädigt werden. Ich frage mich auch, was für eine Welt diese Spinner eigentlich haben wollen und was in den Köpfen vor sich geht. Aber an der Stelle sieht man, dass nicht vordergründig die Bereiche links und rechts das Problem sind, sondern die extreme Vertretung der Ansichten und die fehlende Toleranz gegenüber anderen. Dabei haben wir alle eigentlich ein gemeinsames Problem, welches es zu lösen gilt. Trotzdem schlägt man sich gegenseitig die Schädel ein… So typisch!

      Naja, also amüsant fand ich das Video wirklich. Ein bisschen armselig und beinahe tun mir die Protagonisten leid. Aber solange dabei keiner zu Schaden kommt, ist alles gut.
      Ich muss auch sagen, dass ich das immer wieder diskutierte NPD-Verbot vollkommen unsinnig finde. Es ändert sich doch dadurch nichts an der Gesinnung. Aber so sieht man wenigstens, wer in der Richtung unterwegs ist und diesen Kurs unterstützt.

      • Laber laber.Wenn seinerzeit ein Wehrpflichtiger der bundeswehr nach einem durchzechten WE nicht in der Kaserne ankam galt er als fahnenflüchtig,hahaha. Jetzt werden hier zuhauf Leute aufgenommen, die sich vor dem Militärdienst in Syrien drücken. Sehr ulkig. Vielleicht hätten seinerzeit mehr Wehrpflichtige ihre Offiziere von hinten ins Bein schiessen und dann in die DDR überlaufen sollen.

  8. Hier Herr Babic, zum Nachlesen, das wäre Ihnen auch so gegangen, da Sie sich die deutsche Staatsbürgerschaft erschlichen haben; https://de.wikipedia.org/wiki/Aktion_%E2%80%9EArbeitsscheu_Reich%E2%80%9C
    Bei Ihrem Allgemeinzustand wären Sie wahrscheinlich rasch verstorben und dann hätten ihre Eltern eine Urne mit ihrer Asche bekommen, Todesursache: Natürlicher Tod.
    Wens interessiert, literarisch dargestellt in der Wartesaal-Trilogie von Lion Feuchtwanger.

    Und hier wären Sie wahrscheinlcih erstmal verhört worden, ist heute der H und M drin:
    https://4.bp.blogspot.com/-x-EyTA–Rao/VxZ9FYNFUGI/AAAAAAABiPo/4eDhXQpune8EIvqFpsr989sPx4vt7Ao-wCLcB/s1600/ezgif.com-optimize%25281%2529.gif

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.