Nach Raub am Hauptbahnhof – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

1
Der Trierer Hauptbahnhof.

Bildquelle: Berthold Werner | Wikipedia

TRIER. Nach Ermittlungen zu einem Raubüberfall auf einen 28-jährigen Mann am Trierer Hauptbahnhof am 8. August hat die Polizei am gestrigen Mittwoch einen Tatverdächtigen festgenommen.

Der 19-Jährige wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Trier vorgeführt, der Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erließ.

Ausgang der polizeilichen Ermittlungen war ein Raubüberfall auf einen 28-jährigen Mann aus Luxemburg.

Das spätere Opfer hatte sich, weil es seinen Zug verpasst hatte, am 8. August gegen 1.45 Uhr auf eine Bank am Bahnhofsvorplatz zum Schlafen gelegt. Dort wurde er von mehreren Männern angegriffen, die ihm das Portemonnaie raubten.

Die mutmaßlichen Täter verletzten den 28-Jährigen, der sich wehrte, leicht im Gesicht und an den Armen.

Ermittlungen führten nun zu einem 19-Jährigen Syrer. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen ihn erließ. Zudem wird geprüft, ob er für weitere Straftaten in dieser Richtung verantwortlich ist.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.