So wunderbar hilft die Trierer Feuerwehr kleinen Entenkücken

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

TRIER. Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatte am Donnerstag die Trierer Feuerwehr.

Fünf Küken hatten sich im Avertal verlaufen und schwammen hilflos in einem Staubecken. Als Passanten bereits vergeblich versuchten die kleinen Enten aus ihrem Dilemma zu befreien, wurde die Feuerwehr zur Hilfe gerufen.

Dank des Einsatzes eines Feuerwehrmannes konnten die kleinen Küken, behutsam in einem Korb, das Staubecken wieder unversehrt verlassen.

An einem umliegenden Teich wurden die Fünf wieder in Freiheit entlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.