Gegen den Trend – Ausbildung in der Region im Aufschwung

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

TRIER. Obwohl es immer mehr Schulabgänger an die Hochschulen zieht, ist die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2016 in der Region Trier um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. 2015 hatten 1454 Jugendliche eine Ausbildung in einem IHK-Beruf begonnen. Dieses Jahr sind es bis zum 31. Juli 1521 neue Ausbildungsverträge gewesen.

„Das zeigt, dass die Ausbildung bei jungen Menschen wieder attraktiver wird“, sagt Ulrich Schneider, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Trier. Zurzeit seien die Perspektiven auf dem Ausbildungsmarkt für Schulabgänger rosig. Es gebe allerdings weiterhin viele unbesetzte Ausbildungsplätze, sagt Schneider: „Das zeigt, dass wir uns auch in den kommenden Jahren verstärkt um junge Fachkräfte bemühen müssen.“

Seit Anfang des Jahres hat die IHK Trier Ihr Engagement im Bereich der Berufsorientierung noch einmal verstärkt. Auf der Internetseite durchstarter.de berichten echte Azubis über ihren Ausbildungsalltag. „Dort finden Schüler interessante Tipps rund um ihre berufliche Zukunft“, sagt Schneider. Daneben stellt Schneider auch ein gestiegenes Engagement vieler regionaler Unternehmen fest. „Gerade in der Werbung um gute Auszubildende haben sich die Betriebe deutlich verbessert.“

Daneben hat die IHK Trier beispielsweise auch das Beratungsangebot für Studienabbrecher erweitert. „Es gibt viele Unternehmen, die die ehemaligen Studenten mit offenen Armen empfangen, weil diese schon eine entsprechende Reife mitbringen.“ Schneider rät allen Bewerbern außerdem, sich rechtzeitig über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. „In diesem Jahr hat sich gezeigt, dass die Ausbildungsverträge immer früher abgeschlossen werden“, sagt er.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.