Rechtzeitig zum Fest – Trier kürt morgen seine neue Weinkönigin

0

TRIER. Die hübsche, aus Syrien stammende Ninorta Bahno, wird morgen in Trier in einer öffentlichen Feier im Olewiger Klostergarten zu Trier zur 68. Weinkönigin gekrönt.

Die neue Königin und Repräsentantin des edlen Rebensaftes aus Trier, „Ninorta die I.“ , ist deutschlandweit die erste Geflüchtete, die dieses Amt bekleidet.

Die 25-Jährige, die vor etwa dreieinhalb Jahren mit ihrer Schwester vor dem Bürgerkrieg in Syrien flüchtete, hatte sich in den vergangen Monaten mit großer Leidenschaft auf ihr künftiges Amt als Weinkönigin vorbereitet.

So hatte Ninorta einige Crashkurse bei Winzern belegt und sehr viel über den hiesigen Wein gelesen, und sich das nötige Wissen für ihre Aufgabe angeeignet. Sie selbst liebt den Wein und sieht in dem Rebensaft mehr als nur ein Getränk – nämlich ein Kulturgut!

Traditionell wird das Amt der Weinkönigin in Trier von der Olewiger Winzerschaft vergeben, die mit ihrer Wahl auch ein Integrationszeichen setzen wollte.

Am kommenden Wochenende veranstalten die Trier-Olewiger Winzer vom 5. bis 8. August das Trierer Weinfest, das schon seit 1949 im Trierer Stadtteil stattfindet.

Wir wünschen unserer neuen Weinkönigin viel Glück und eine tolle Regentschaft!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.