Besetzter Pfandautomat – 68-Jähriger rastet komplett aus

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

KOBLENZ. Am Freitag, den 29. Juli, gegen 16.30 Uhr, wurden die Beamten der Polizei zu einer Auseinandersetzung in einem Supermarkt auf der Johannes-Caspers-Straße in Koblenz gerufen.

Dort trafen sie eine aufgeregte Familie mit Migrationshintergrund und einen noch aufgeregteren 68-jährigen Koblenzer an. Wie sich herausstellte, wollte der ältere Herr Leergut in einem Pfandautomaten für Einwegflaschen abgeben. Dabei ärgerte er sich darüber, dass die Familie gleichzeitig beide vorhandenen Automaten belegte.

Da dieses Verhalten nicht mit der Vorstellungswelt des Herrn in Einklang zu bringen war, beschimpfte er die Familie auf das Übelste. Als dies nicht dazu führte, dass man ihm Vorrang am Pfandautomaten einräumte, schubste er eine Dame und stieß ihr auch einen Rollkoffer gegen das Schienbein.

Der Streit verlagerte sich dann vor das Geschäft. Die nun hinzugekommene 56-jährige Ladendetektivin folgte den Streitenden. Draußen schlug der Mann um sich und traf die Detektivin am Bauch, ohne sie zu verletzen. Selbst in Anwesenheit der hinzugezogenen Polizei konnte sich der ältere Herr kaum zügeln.

Er beschimpfte einen der Geschädigten weiter. Er wurde der Örtlichkeit verwiesen, eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.