Polizeieinsatz: Ins Taxi gebrochen und eingeschlafen

0

Bildquelle: Wikimedia

KAISERSLAUTERN. Ein Taxifahrer hat sich in der Nacht zu Freitag Hilfe suchend bei der Polizei gemeldet

Wie der Berufschauffeur bei seinem Anruf gegen halb 4 angab, hatte er „Probleme“ mit einem Fahrgast. Sein aktueller Standort: eine Tankstelle am Messeplatz. Die ausgerückte Streife fand vor Ort den „Problem-Passagier“ tief und fest schlafend auf dem Taxi-Beifahrersitz. Der Innenraum des Wagens war übersät mit Erbrochenem des offensichtlich stark alkoholisierten Mannes.

Den Polizeibeamten gelang es, den Mann (halbwegs) zu wecken und ihn aufzufordern, das Taxi zu verlassen. Nach mehrfacher Aufforderung krabbelte der Mann aus dem Fahrzeug – und wollte sich gleich wieder auf den Bordstein fallen lassen, um dort weiter zu schlafen.

Als die Beamten die Geldbörse des Mannes nach Ausweispapieren durchsuchten, stellten sie fest, dass der 27-Jährige Südpfälzer kein Bargeld bei sich hatte und die Taxifahrt nicht einmal bezahlen konnte.

Ein Rettungswagen wurde verständigt, der den Mann ins Krankenhaus brachte. Auf den 27-Jährigen kommt eine Strafanzeige wegen „Leistungserschleichung“ zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.