Bewaffneter Überfall – Potenzmittel und Bargeld erbeutet

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

FREISEN. Eine Apotheke im saarländischen Freisen wurde von einer Frau und einem bewaffneten Mann ausgeraubt. Die Beute: 8.000 Euro Bargeld und Potenzmittel.

Der Frau gelang es durch en einen Trick den Apotheker zum öffnen der Türe, statt der Benutzung des Nachtschalters, zu bewegen. Als dieser die Tür öffnete, folgte ein Mann der unter vorgezogener Waffe die Herausgabe des Bargeldes verlangte.

Neben etwa 8.000 Euro Bargeld aus den Kassen und Tresoren der Apotheke, verlangte der Täter ebenfalls die Herausgabe von zwei Packungen Potenzmitteln.

Die Täter flüchteten zu Fuß und werden wie folgt beschrieben:

Mann, ca. 190-195cm groß, korpulent, trug schwarze Mütze, einen schwarzen Schal und schwarze Handschuhe. Er trug eine rote Winterjacke und Bluejeans. Die Person hat hochdeutsch gesprochen.

Frau, ca. 30-40 Jahre, ca. 150-165cm, mittlere Statur, trug schwarze Mütze, schwarzen Schal, schwarze Handschuhe, Bluejeans und schwarze Jacke.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei in St. Wendel (06851-898-0)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.