Rentner brutal überfallen und ausgeraubt

1

Bildquelle: redorbit.com

MALBORN. Opfer eines Raubüberfalls wurde gestern ein 78- jähriger Fußgänger am Ortsrand von Thiergarten.

Während der Mann mit einem Rollator auf der am Ortsrand vorbeiführenden Landstraße 166 aus Richtung Feuerwehrgerätehaus kommend, auf der linken Straßenseite gegen 11.50 Uhr in Richtung der Ortseinfahrt unterwegs war, passierte ihn ein PKW, der in der Feuerwehreinfahrt anhielt. Während der Mann sich zu dem anhaltenden PKW umdrehte, kam der Beifahrer des PKW auf ihn zugelaufen und sprach ihn energisch auf Bargeld zum Telefonieren an. Als der 78-jährige zu verstehen gab, kein Geld mitzuführen, wurde er unvermittelt von dem Täter zu Boden gestoßen, wobei der Räuber in den Besitz der Geldbörse kam. Nach Entnahme eines 3-stelligen kleineren Geldbetrages flüchtete der Räuber zu seinem wartenden Komplizen. Beide flüchteten mit dem Fahrzeug in Richtung Damflos. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass das Opfer keine Verletzungen erlitten hat.

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

Etwa 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, korpulente Figur, dunkles Haar, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent, bekleidet mit einem hellfarbenen Hemd.

Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen älteren rötlichen PKW der Marke Ford handeln.

Zeugenhinweise an die Polizei Hermeskeil, Tel. 06503/9151-0

1 KOMMENTAR

  1. Alte, wehrlose Menschen auszurauben ist ja wohl der Gipfel! Denen wünsche ich von Herzen, dass sie genau das bekommen, was sie dafür verdienen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.