Preisverleihung „Die Gute Form 2016“

0
v.l. Antoine Balthazar und Manfred Paulus, Schreinerei u. Holzdesign, Trierweiler

Bildquelle: Schreiner-Innung Trier-Saarburg

TRIER. Insgesamt 35 Lehrlinge aus 25 Ausbildungsbetrieben waren zur diesjährigen Sommer-Gesellenprüfung des Tischler- und Schreinerhandwerks im Bezirk Trier-Saarburg zugelassen. Am vergangenen Freitag wurden die erfolgreichen Prüflinge anlässlich der Lossprechungsfeier im Robert-Schuman-Haus mit den verdienten Gesellenbriefen geehrt. Vier weitere Gesellen, die ihre Prüfung bereits bei der Winterprüfung 2015/2016 bestanden hatte, erhielt ebenfalls ihren Schmuckgesellenbrief.

Weit über 200 geladene Gäste begleiteten diesen besonderen Moment der frisch gebackenen Gesellen, für die diese Facharbeiterbriefe einen großen Schritt in der beruflichen Zukunft bedeuten. Wie auch in den Vorjahren war die Lossprechungsfeier nicht nur ein feierlicher Moment in gebührendem Rahmen, sondern auch Anlass zur guten Laune und ausgelassenen Stimmung. Nach der Festveranstaltung war Zeit für Unterhaltung, ausgezeichnetes Essen, und gute, informative Gespräche bis in den späten Abend. Innungs-Obermeister Rainer Adams ließ bei seiner Begrüßung wissen, das eine Großveranstaltung wie diese von keiner anderen Innung geboten wird. Möglich wurde der hohe organisatorische Aufwand durch ehrenamtliches Engagement sowie die finanzielle Unterstützung der Sponsoren Hees & Peters, Leyendecker Holzland und der Volksbank Trier.

Prüfungsbeste:
Lukas Zeimet – Hagen Drangmeister Schreinerwerkstatt, Wiltingen
Michael Thonet – Manfred Paulus Schreinerei-Holzdesign, Trierweiler
Arne Marian Proß – Schreinerei Inform GmbH, Saarburg

Wettbewerb „Die Gute Form 2016“
Der feierliche Anlass der Lossprechung diente gleichzeitig dazu, die besten Gesellenstücke
des Jahres mit dem Preis „Die Gute Form 2016“ auszuzeichnen. Teilnahmeberechtigt an diesem Kreativ-Wettbewerb waren die angehenden Gesellen, deren Ausbildungsbetriebe
Mitglied der Schreinerinnung Trier-Saarburg sind. Die präsentierten Exponate sind Teil der praktischen Prüfung in der dreijährigen Ausbildung und wurden mindestens mit der Note Gut bewertet.
Die Arbeiten der jungen Damen und Herren, die im Rahmen der Lossprechungsfeier im Foyer der Katholischen Akademie zu sehen waren, wurden von einer fachkundigen
Jury bewertet. Die Auszeichnung der Gewinner fand im Anschluss an die Lossprechungsfeier statt.
Alle Gesellenstücke, die am Wettbewerb teilgenommen haben, sind noch bis zu 01. August 2016 in den Räumen der Kreisverwaltung Trier-Saarburg zu sehen, jeweils montags bis donnerstags, 9 bis 16 Uhr, sowie freitags von 9 bis 13 Uhr.
Im Herbst diesen Jahres nehmen die Siegerobjekte am Landesentscheid teil.

Preisträger DIE GUTE FORM 2016:

1. Antoine Balthazar – Objekt: Madinina – Schreinerei & Holzdesign Paulus, Trierweiler
2. Lukas Zeimet – Objekt: Schreibtisch – Drankmeister Schreinerwerkstatt, Wiltingen
3. Vito Roos – Objekt: Tisch in Nussbaum – Holzlust Johannes Kreten, Schweich

Belobigungen:

Peter-Leyendecker-Preis:
Frithjof Otto – Objekt: Retro HIFI-Schrank – Schreinerei Adams GmbH, Trier

Franz-Josef Michels-Preis:
Michael Thonet – Objekt: Ruckschrank – Schreinerei & Holzdesign Paulus, Trierweiler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.