Nach Unwetter-Katastrophe – Dörfer ohne Trinkwasser

0

Bildquelle: wikipedia.de

LUXEMBURG. Wie luxemburgische Medien berichten, sind nach den schlimmen Fluten am Freitagabend mindestens noch drei Dörfer ohne eigene Trinkwasserversorgung.

Insbesondere im Osten des Großherzogtums wurden zahlreiche Schäden gemeldet und Ortschaften teils von der Umwelt abgeschnitten. Eingestürzte Brücken, reißende Fluten und zahlreiche Überschwemmungen meldeten die Dörfer.

Gerade die Gemeinden Fels, Nummern und der Ernztalgemeinde hat es besonders schlimm getroffen. Dort darf das Leitungswasser nicht mehr konsumiert werden. Helfer versorgen die Bewohner deswegen vor Ort mit sauberem Trinkwasser. Auch die luxemburgische Armee beteiligte sich am Samstag bei den Aufräumarbeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.