Lotto Rheinland-Pfalz bleibt Gold-Partner der Gladiators Trier

0

TRIER. Nachdem die Gladiators Trier die Kader- und damit die sportliche Planung für die Saison 2016/2017 abgeschlossen haben, schreitet auch die wirtschaftliche Entwicklung weiter voran. Die Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, offizieller Gold-Partner der Moselstädter, verlängert ihr Engagement um ein weiteres Jahr.

Zu Beginn der letzten Spielzeit entschied sich das 1948 gegründete Unternehmen, die langjährige Unterstützung im Trierer Basketball auch bei den Gladiatoren aufrecht zu erhalten. Diese Zusammenarbeit soll in der kommenden Saison fortgesetzt werden.

„Die strukturierte und transparente Arbeitsweise der Gladiators hat uns während der gesamten letzten Saison überzeugt“, erklärt Jürgen Häfner, Geschäftsführer des Glücksspielunternehmens. „Aus diesem Grund haben wir unser Engagement um ein weiteres Jahr verlängert. Wir arbeiten mit den Verantwortlichen der Trierer sehr harmonisch zusammen und freuen uns auf eine Saison voller spannender und packender Spiele.“

Mit rund 6.000 Mitarbeitern gilt Lotto Rheinland-Pfalz als einer der stärksten Wirtschaftsfaktoren des Landes und bietet seinen Kunden durch insgesamt 1.000 Anlaufstellen eine weitreichende Service-Infrastruktur.

Eine Stärke, die auch Michael Lang, Managing Director der Gladiators, sehr schätzt: „Lotto Rheinland-Pfalz hat uns in der letzten Saison zu jeder Zeit den Rücken gestärkt. Die Vertragsverlängerung mit unserem Gold-Partner ist ein tolles Zeichen für die voranschreitende Entwicklung des Trierer Basketballs. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

Lotto Rheinland-Pfalz wird sich sowohl auf den Shootingshirts der Profis als auch in den Viertelpausen mit dem Gewinnspiel „6aus49“ präsentieren. Des Weiteren planen die Gladiators mit ihrem Gold-Partner mehrere gemeinsame Veranstaltungen.




HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.