Tod in psychiatrischer Klinik

0

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

KAISERSLAUTERN. In der Psychiatrischen Klinik in Kaiserslautern ist in den späten Abendstunden des 12. Juli eine 70-jährige Patientin aus dem Landkreis Kaiserlautern verstorben.

Ein 60-jähriger, in einem anderen Zimmer derselben Station untergebrachter Mitpatient, ebenfalls aus dem Landkreis Kaiserslautern, steht im dringenden Verdacht, im Zustand der Schuldunfähigkeit die 70-Jährige durch Gewalt gegen den Hals getötet zu haben.

Das Eingreifen eines Pflegers konnte die Tat nicht mehr verhindern. Nach dem vorläufigen Ergebnis der von der Rechtsmedizin durchgeführten Obduktion ist die 70-Jährige durch Gewalt gegen den Hals verstorben. Die Ermittlungsrichterin des Unterbringung des Tatverdächtigen angeordnet. Er befindet sich seitdem in einer Einrichtung des Maßregelvollzugs. Die Ermittlungen laufen und beziehen sich auch darauf, ob Aufsichtspflichten verletzt wurden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.