Eintracht gegen Dortmund live im TV

0
Das Logo vom SV Eintracht Trier 05 e.V. vor dem Hintergrund eines Sportplatzes.
SV Eintracht Trier 05 e.V.

TRIER. In der Saison 1997/1998 kegelte Eintracht Trier den großen Favoriten Borussia Dortmund aus dem Pokal. Ob sich die Geschichte knapp 20 Jahre später wiederholt, können die Zuschauer als krönenden Abschluss der Erstrundenpartien am Montag, 22. August (ab 20.45 Uhr), live im Free-TV verfolgen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die 1. Runde im DFB-Pokal zeitgenau angesetzt – und die ARD hat sich das Duell zwischen Eintracht Trier gegen Vizemeister Borussia Dortmund ausgesucht.

Neben dem Topspiel aus dem Trierer Moselstadion überträgt TV-Partner Sky alle 32 Partien live und in voller Länge. Den Auftakt am Freitag macht gleich DFB-Rekordpokalsieger Bayern München, der um 20.45 Uhr beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena antritt. Zur gleichen Zeit steigt auch für den FC Augsburg das erste Pflichtspiel der neuen Saison, Gegner ist der FV 1893 Ravensburg.

Am Samstag greifen in 13 Partien sechs weitere Bundesligisten ins Geschehen ein. Der FC Schalke 04 reist zum FC 08 Villingen nach Baden-Württemberg, zudem kommt es in Sachsen zum Derby zwischen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden und Bundesliga-Neuling RB Leipzig (beide ab 15.30 Uhr). Am Abend muss Hertha BSC beim Drittliga-Rückkehrer SSV Jahn Regensburg antreten (ab 20.45 Uhr).

Am Sonntagnachmittag (ab 15.30 Uhr) kommt es in zwölf Spielen unter anderem zu den Duellen SC Hauenstein gegen Bayer Leverkusen, Sportfreunde Lotte gegen Werder Bremen und 1. FC Magdeburg gegen Eintracht Frankfurt. Montags wird die 1. Runde mit vier Partien abgeschlossen, darunter das Heimspiel des Drittliga-Neulings FSV Zwickau gegen den Hamburger SV (ab 18.30 Uhr). (Quelle: DFB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.