Notstand im Schwimmbad – Rheinland-Pfalz fehlen Bademeister!

1
Das Trierer Südbad.

Bildquelle: Eric Thielen

Trier / Maikammer. Wegen schlechter Bezahlung und Schichtbetrieb gehen dem Land Rheinland-Pfalz die Bademeister aus!

Das zeigen die Zahlen, die von der Agentur für Arbeit und vom Landesverband Deutscher Schwimmmeister in Rheinland-Pfalz veröffentlicht wurden.

Immer weniger Menschen interessieren sich für den Beruf. Es fehlen vor allem Auszubildende, aber auch Fachkräfte.

Rund 100 Stellen sind nach Schätzungen des Verbandes in Rheinland-Pfalz aktuell unbesetzt. Im jüngsten Ausbildungsjahr gab es nach Angaben der Arbeitsagentur nur 17 Bewerbungen auf 45 Stellen.

„Wenn andere Urlaub machen, dann stehen wir am Beckenrand und arbeiten“, sagt Timo Steffen, Betriebsleiter von Freibad und Hallenbad in Cochem.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn man in luxembourger Badeanstalten schwimmen geht sieht man vertraute Gesichter aus den Trierer Schwimmbädern , die werden dort besser bezahlt, haben weniger Dienste und müssen nicht auch noch die Putzfrau geben dafür gibt es dort Reinigungspersonal. Im Gespräch sagen alle unisono dass sie nicht mehr in Deutschland arbeiten wollen , wegen der schlechten Arbeitsbedingungen und der schlechten Bezahlung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.